Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bürgermeisterin Miriam Gruß hat zwei neue Vertreter in Gundelfingen

Gundelfingen

09.05.2020

Bürgermeisterin Miriam Gruß hat zwei neue Vertreter in Gundelfingen

Miriam Gruß, Bürgermeisterin von Gundelfingen, hat zwei neue Vertreter: Roman Schnalzger (SPD, rechts) und Florian Steidle (CSU).
Bild: Stadt Gundelfingen

Plus Bürgermeisterin Miriam Gruß hat in Gundelfingen künftig zwei neue Vertreter. Bei der konstituierenden Sitzung gab es ein besonderes Präsent für die Stadträte.

Eine neue Partei, sieben neue Stadträte und zwei neue stellvertretende Bürgermeister: Das war die konstituierende Sitzung des Gundelfinger Stadtrats am Donnerstagabend in der Brenzhalle.

Gundelfingen: Neue Vertreter für Bürgermeisterin Miriam Gruß

Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen, ehemaligen Stadtrat Dieter Böck begrüßte Bürgermeisterin Miriam Gruß ihr neues Gremium und stimmte dessen Mitglieder auf die Verantwortung ihrer Arbeit ein. Ämter auf Zeit seien ein wichtiges Element der Demokratie. „Nur so können unterschiedliche Kräfte zum Zug kommen“, so die Rathauschefin. Die Herausforderungen für den neuen Stadtrat in der Gärtnerstadt seien vielfältig. Mit dem Neubau des Feuerwehrgerätehauses und der Sanierung der Kläranlage würden zwei Großprojekte anstehen, dazu zahlreiche weitere Vorhaben, beispielsweise in den Bereichen Schule, Friedhöfe oder Brücken. Die Corona-Krise werde die Einkommenssituation der Stadt jedoch verschlechtern. Die Folge: Manche Vorhaben müsse man verschieben, auf manche ganz verzichten. „Wir müssen Prioritäten setzen“, betonte Gruß.

Sieben neue Stadträte in Gundelfingen

Sie nahm anschließend den neuen Stadträten den Amtseid ab. Zum Gremium stoßen dazu: Max Ruchti ( SPD), Manfred Wörle ( CSU), Erwin Hegele, Edelbert Reile (beide FW), Roswitha Stöpfel, Josefine Lenzer (beide Grüne) sowie Joachim Matheis ( FDP). Wiedergewählt und somit weiterhin vertreten sind: Jürgen Hartshauser, Birgit Spengler, Vera Schweizer, Hans Stenke, Roman Schnalzger (alle SPD), Werner Lohner, Georg Blatter, Florian Steidle, Georg Wiedenmann, Julia Berchtold (alle CSU), Ingo Blatter, Karl Seifried und Friedlies Hopf-Schirm (alle FW). Mit den Grünen ist künftig eine neue Partei im Stadtrat vertreten. „Herzlichen Glückwunsch Ihnen allen“, sagte Gruß – der Handschlag zur Begrüßung fiel Corona-bedingt aus. (Lesen Sie hier den Artikel zur Verabschiedung der ehemaligen Stadträte in Gundelfingen)

Die Rathauschefin hat künftig zwei neue Vertreter. SPD-Fraktionsvorsitzender Jürgen Hartshauser schlug für das Amt des Zweiten Bürgermeisters Parteikollege Roman Schnalzger vor. Der 57-Jährige sitzt seit 2014 im Gundelfinger Stadtrat. Bei der geheimen Wahl bekam Schnalzger 20 von 21 Stimmen, sodass der SPD-Politiker künftig der erste Vertreter von Bürgermeisterin Miriam Gruß sein wird. Für das Amt des Dritten Bürgermeisters schlug CSU-Fraktionsvorsitzender Werner Lohner Parteikollege Florian Steidle vor. Dieser kam 2018 als Nachrücker in den Stadtrat und ist 26 Jahre alt. Steidle wurde mit insgesamt 19 Stimmen gewählt – zwei Stimmen entfielen auf Ingo Blatter (FW).

Arbeit in der VG soll digitaler werden

Beide neuen Vertreter der Bürgermeisterin nahmen die Wahl an, bedankten sich bei den Kollegen des Stadtrats für das Vertrauen und legten ihren Eid ab. Anschließend zogen sie an ihren neuen Platz um: An die Stirnseite des Gremiums, neben der Bürgermeisterin.

Heinz Gerhards, Geschäftsstellenleiter der VG Gundelfingen, stellte im Rahmen der Sitzung die Geschäftsordnung vor, die der Stadtrat einstimmig verabschiedete. Gerhards kündigte an, dass die VG ein Ratsinformationssystem einführen wird, um die Arbeit in Stadt- und Gemeinderäten zu digitalisieren. Zunächst seien noch Testläufe nötig, in der Praxis eingeführt wird das System wohl nach der Sommerpause. Die Reihenfolge, in der die VG-Kommunen damit ausgestattet werden, ist noch offen, so Gerhards.

Mundschutz als Willkommensgruß

Bürgermeisterin Miriam Gruß hatte zum Schluss einen besonderen Willkommensgruß an alle Mitglieder des Stadtrates – ein kleines Präsent, das den aktuellen Corona-Umständen gerecht wird: ein Mundschutz mit dem Logo der Stadt Gundelfingen.

Die Posten und Ausschüsse in der Übersicht:

Zweiter Bürgermeister: Roman Schnalzger (SPD)

Dritter Bürgermeister: Florian Steidle (CSU)

Fraktionsvorsitzende: Werner Lohner (CSU, Stellvertreter Georg Wiedenmann), Jürgen Hartshauser (SPD, Stellvertreter Hans Stenke), Edelbert Reile (FW, Stellvertreter Ingo Blatter)

Referate: Bauwesen und Stadtentwicklung: Ingo Blatter (FW); Wirtschaft/Energie/Digitales: Georg Wiedenmann (CSU); Vereins- und Sportwesen: Hans Stenke (SPD); Kultur, Fortbildung und Städtepartnerschaften: Werner Lohner (CSU); Familien, Frauen und Senioren, Soziales und Integration: Friedlies Hopf-Schirm (FW); Kinder, Jugend und Schulen: Birgit Spengler (SPD); Sicherheit, Ordnung und Verkehr: Max Ruchti (SPD); Land- und Forstwirtschaft, Gewässer sowie Friedhöfe: Georg Blatter (CSU); Umwelt und Klimaschutz: Roswitha Stöpfel (Grüne)

Ausschüsse: Haupt- und Finanzausschuss: Miriam Gruß (Erste Bürgermeisterin/Vorsitzende), Ingo Blatter, Erwin Hegele, Werner Lohner, Edelbert Reile, Roman Schnalzger, Vera Schweizer, Birgit Spengler, Florian Steidle, Roswitha Stöpfel, Georg Wiedenmann. Bau- und Umweltausschuss: Miriam Gruß, Julia Berchtold, Georg Blatter, Ingo Blatter, Jürgen Hartshauser, Friedlies Hopf-Schirm, Josefine Lenzer, Max Ruchti, Karl Seifried, Hans Stenke, Manfred Wörle. Rechnungsprüfungsausschuss: Edelbert Reile (Vorsitz), Julia Berchtold, Jürgen Hartshauser, Max Ruchti, Roswitha Stöpfel, Georg Wiedenmann..

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren