Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bundeswehreinsatz: „mit“ Holzheim nach Afghanistan

Soldaten

09.06.2020

Bundeswehreinsatz: „mit“ Holzheim nach Afghanistan

Zu Besuch in Holzheim: (von rechts) Spieß Oberstabsfeldwebel Christian Wagner, Bürgermeister Simon Peter, Kompaniechefin Hauptmann Sarah-Christin Geissler, Hauptfeldwebel Kunert, Hauptmann Von Bastineller.
Bild: Gemeinde Holzheim

Plus Die Patenkompanie der Aschberggemeinde hat einen Auslandseinsatz. Das Ortsschild kommt mit.

Soldatinnen und Soldaten der 2. Kompanie stellen die Kompanieführung der Unterstützungskompanie (SptCoy) im 18. Deutschen Einsatzkontingent Resolute Support (RS) in Mazar-e Sharif ( Afghanistan). Unter anderem stellt die Holzheimer Patenkompanie dort den Kompaniechef, den Kompaniefeldwebel, den Personalfeldwebel und vieles mehr. Die Organisation der Kompanie wird also zu großen Teilen in ihren Händen sein.

Informationstechnikbataillons 292 in Dillingen

In der Kompanie selbst befinden sich noch weitere Teile der Patenkompanie des Dillinger Informationstechnikbataillons 292 – hinzu kommen Soldatinnen und Soldaten aus anderen Bereichen des Bataillons und bundeswehrweit.

Denn neben der Sicherstellung der IT-Anbindung innerhalb von Afghanistan und ins Heimatland hat die Kompanie beispielsweise auch eine ABC-Abwehrkomponente und den Marketender-Bereich unter sich, heißt es in der Pressemitteilung – eine bunt gemischte Kompanie. Eine neue Herausforderung, auf die sich die Frauen und Männer unseres Stützpunktes freuen, heißt es weiter.

Ende Juni geht es in den Auslandseinsatz

Voraussichtlich ab Ende Juni werden die ersten Soldaten in den Einsatz verlegt und Ende Juli werden sie dort die Verantwortung über die Unterstützungskompanie übernehmen.

Der Einsatz wird voraussichtlich Ende November beendet sein. Die Patenkompanie, die vor ihrer Abreise noch einen Besuch in der Gemeinde Holzheim bei Bürgermeister Simon Peter gemacht hat, verspricht: „Sobald wir dort Fuß gefasst haben, werden wir uns selbstverständlich mit einem Bild aus dem Einsatz inklusive dem Holzheimer Ortsschild melden.“

Das sagt Bürgermeister Simon Peter

Darüber würde sich auch Rathauschef Peter freuen. Er sagte beim letzten Besuch in der Aschberggemeinde: „ Wir wünschen den in den Einsatz geschickten Soldaten unserer Patenkompanie Hauptmann Sarah-Christin Geissler und Hauptfeldwebel Christian Wagner alles Gute, Gottes Segen und dass wir Sie gesund und unbeschadet am Ende des Jahres wieder herzlich begrüßen dürfen!“ (pm)

Lesen Sie auch:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren