Newsticker

Vertagung: EU bringt noch kein Corona-Rettungspaket zustande
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Chöre unter neuer Leitung

Verbandstag

27.03.2020

Chöre unter neuer Leitung

Der neue Vorstand des Chorverbandes Kreis Dillingen.
Bild: Walter Ernst

Der Kreisverband hat einen neuen Vorstand

Der Chorverband Kreis Dillingen hat eine fast komplett neue Verbandsführung. Mit zusammengezählt 130 Jahren aktiver Verbandsarbeit gaben Kreisvorsitzender Günther Durner, Verbandschorleiter Anton Kapfer, Geschäftsführer Walter Ernst und Schatzmeister Ludwig Schmidt ihre Ämter ab und Franz Lingel vom Gesangverein „Liederkranz“ Landshausen steht nun als Vorsitzender den Landkreischören vor.

Dass eine komplett neue Mannschaft zur Wahl vorgeschlagen, gewählt und so für einen geordneten Übergang gesorgt wurde, sei außergewöhnlich, sagte der geschäftsführende Präsident des Chorverbandes Bayerisch-Schwaben. Mehrheitlich in das Stellvertreteramt berufen, das bislang Franz Lingel innehatte, wurde Michael Fink von der Stiftskantorei Medlingen. Vom gleichen Chor wird künftig durch Stefan Wörle die Geschäftsführertätigkeit ausgeübt und die Vorsitzende der Liedertafel Haunsheim, Elke Rieß, kümmert sich um die Verbandsfinanzen. Die Kassenrevisoren Reinhard Oberdorfer und Wilhelm Reicherzer führen ihre Ämter weiter.

Neben der Verantwortung als Frauenreferentin wurde Heidrun Krech-Hemminger auch zur Stellvertretenden Verbandschorleiterin berufen und die musikalische Leitung für den Chorverband wurde nach Anton Kapfer nun an Sybille Mathia übertragen. Auch wenn die Jugendleitung nicht explizit personell besetzt ist, kümmern sich Chorleiterinnen aus dem Aschberg und Bachtal gemeinschaftlich um Fortbildung und konzertante Auftritte der Kinder- und Jugendchöre. Neben 517 Jugendlichen bilden weit über 1000 Sängerinnen und Sänger die Basis in 38 Mitgliedschören im Landkreis. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren