Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Corona-Krise: BSH Dillingen hat Engpässe. Das betrifft vor allem die Produktion der Geschirrspüler.

Dillingen
26.08.2021

BSH in Dillingen: Lieferschwierigkeiten bei Geschirrspülern

„Das tut der ganzen Region gut.“Während viele Firmen in Deutschland wegen der Corona-Krise unter Absatzeinbrüchen leiden, läuft es bei der BSH Hausgeräte GmbH in Dillingen derzeit rund. Das Werk des größten Arbeitgebers im Landkreis mit mehr als 2500 Beschäftigten ist derzeit voll ausgelastet.
Foto: BSH

Die Corona-Krise wirkt sich auf das Unternehmen in Dillingen aus. Weil sogenannten Halbleiter nicht geliefert werden können, kommt es zu massiven Engpässen. Was das für die Kunden bedeutet.

Die Inzidenz im Landkreis Dillingen steigt. Und damit steigen auch die Probleme. Bei BSH Hausgeräte in Dillingen heißt es offiziell, dass es zwar keinen Produktionsstopp am Standort gebe. Aber: „Fakt ist, dass die weltweite Liefersituation die BSH als Europas Hausgerätehersteller Nummer eins weiter beschäftigt. Als Reaktion hierauf wird am Standort Dillingen die Samstagsschicht bis Ende des Jahres ausgesetzt“, bestätigt es BSH-Sprecher David Hofer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.