Newsticker

Vertagung: EU bringt noch kein Corona-Rettungspaket zustande
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Corona-Krise: Sitzungen der Kreisgremien werden abgesagt

Landkreis Dillingen

21.03.2020

Corona-Krise: Sitzungen der Kreisgremien werden abgesagt

Aufgrund des Coronavirus hat das Dillinger Landratsamt auch Maßnahmen ergriffen, um den Kundenverkehr einzuschränken.
Bild: Cordula Homann

Aufgrund der steigenden Zahl von Corona-Infektionen, sieht sich Dillingens Landrat Leo Schrell zu einem besonderen Schritt veranlasst.

Die steigende Zahl an bestätigten Corona-Infektionen hat Landrat Leo Schrell veranlasst, sämtliche bereits terminierten Sitzungen der Kreisgremien abzusagen. Das teilte das Dillinger Landratsamt am Samstagnachmittag mit. Wie berichtet, starb am Freitag zum ersten Mal im Landkreis Dillingen ein Senior in einem Wittislinger Pflegeheim an einer Corona-Infektion (Corona: Erster Todesfall im Landkreis Dillingen).

Betroffen von den Absagen des Landrats ist zunächst der für Montag, 23. März, geplante Ausschuss für Kreisentwicklung sowie die für Freitag, 27. März, geplante Sitzung des Kreistages, in der der Haushalt 2020 hätte verabschiedet werden sollen.

Kreis Dillingen: Es wird mit steigenden Zahlen von Corona-Infektionen oder Verdachtsfällen gerechnet

Aufgrund der jüngsten Entwicklung ist davon auszugehen, dass auch im Landkreis Dillingen in der kommenden Woche und der Zeit danach eine weitere und stetige Zunahme der Verdachts- und Erkrankungsfälle zu verzeichnen sein wird. „Vor diesem Hintergrund wäre die Abhaltung von Sitzungen, auch bei Beachtung der momentan gültigen Abstands- und Hygieneregeln, mit einem nicht zu vernachlässigenden Infektionsrisiko verbunden“, betont Schrell.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So berge allein die Tatsache, dass bei Sitzungen der Kreisorganen Sitzungsteilnehmer aus allen Regionen des Landkreises zusammenkommen, ein zusätzliches und damit erhöhtes Infektionsrisiko in sich.

Dillingens Landrat nimmt auf Facebook Stellung

Nachdem er vom ersten Corona-Opfer erfahren hatte, nahm Landrat Leo Schrell dazu auch auf seiner Facebook-Seite Stellung: "(...) Ich hatte inständig gehofft, dass wir von Todesfällen verschont bleiben würden - leider ohne Erfolg. Ich bedaure dies zutiefst und hoffe sehr, dass unsere vielfältigen Maßnahmen dazu beitragen können, die brutale Pandemie eindämmen zu können. Deshalb nochmals die dringende Bitte: Befolgen Sie strikt die behördlichen Anordnungen, bleiben Sie Zuhause, reduzieren Sie Ihre darüberhinaus gehenden sozialen Kontakte auf das unabdingbar notwendige Maß!"

Auch bei der zuletzt stattgefundenen Sitzung des Kreisausschusses hatte der Corona-Virus eine Rolle gespielt: Kurzfristig war die Sitzung in einen größeren Raum verlegt worden, damit die Teilnehmer einen gewissen Abstand zueinander wahren konnten.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren