Newsticker
RKI registriert 1455 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 13,2
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Corona-Zahlen aus dem Landkreis Dillingen a.d.Donau: So entwickelt sich die Corona-Inzidenz im Kreis Dillingen

Landkreis Dillingen
16.06.2021

Corona-Update: Inzidenz im Kreis Dillingen sinkt weiter

Die Inzidenz im Kreis Dillingen sinkt weiter.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Seit letzter Woche gelten im Kreis Dillingen die neuen Corona-Lockerungen, trotzdem sinkt die Inzidenz zügig weiter. Gleichzeitig sterben immer noch Menschen aus dem Kreis an Covid-19. Die aktuellen Corona-Zahlen im Überblick:

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Dillingen bleibt weiter niedrig. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug am Dienstag laut Robert-Koch-Institut 22,8. Am Mittwoch ist sie weiter gesunken, und zwar auf 20,7.

Der Wert wird folgendermaßen berechnet: Die Infektionsfälle der vergangenen sieben Tage werden durch die Einwohnerzahl (96.562) geteilt und anschließend mit 100.000 multipliziert.

Seit Donnerstag, 10. Juni, sind aufgrund der niedrigen Inzidenz im Landkreis Dillingen weitere Lockerungen in Kraft getreten. Was jetzt gilt, lesen Sie hier: Die Corona-Regeln im Landkreis Dillingen werden gelockert.

Die neue Freiheit lockt auch immer mehr Menschen im Landkreis zurück ins öffentliche Leben. Wie das erste Sommerwochenende ohne Testpflicht abgelaufen ist, lesen Sie hier.

So viele Todesfälle gab es im Kreis Dillingen in Zusammenhang mit Covid-19

Die Zahl der mit oder an dem Virus verstorbenen Menschen im Kreis ist am Mittwoch, 16. Juni, abermals gestiegen. Sie liegt nun bei 115 (In dieser Statistik sind zwei nur klinisch-epidemiologisch bestätigte Todesfälle nicht enthalten.).

Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Dillingen 3.765 labordiagnostisch bestätigte Corona-Fälle registriert. Am Mittwoch ist ein weiterer Fall hinzugekommen.

Die Mutationsfälle breiten sich im Landkreis weiter aus

Unter den bislang gemeldeten Fällen sind immer wieder Mutationsfälle mit der Virusvariante B 1.1.7 (Alpha-Variante) dabei. Am Mittwoch stieg die Zahl der nachgewiesenen Mutationsfälle dieser Variante auf 1000 Fälle.

Auch die südafrikanische Virusmutation B1.351, die jetzt als Beta-Variante bezeichnet wird, ist im Landkreis Dillingen angekommen: Insgesamt wurde die Mutation bislang bei 25 Personen aus dem Landkreis Dillingen festgestellt.

Die Meldungen der Mutationsfälle beziehen sich dabei nicht auf Testungen des Vortages, sondern können aus Sequenzierungen weiter zurückliegender Tage stammen.


So viele Menschen sind bisher im Kreis Dillingen geimpft

Der Landkreis Dillingen hinkt in Sachen Impfen hinterher: Insgesamt haben 33.986 Menschen im Kreis eine erste Spritze bekommen. 19.607 Menschen sind bereits vollständig geimpft. Alle aktuellen Zahlen finden Sie hier: So weit hinkt der Landkreis Dillingen beim Impfen hinterher

Noch ein Blick auf die Inzidenzen benachbarter Landkreise: An diesem Montag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut Robert-Koch-Institut im Kreis Augsburg bei 14,6, in Heidenheim bei 33,9, in Günzburg bei 44,1 und im Landkreis Donau-Ries bei 41,1. (pm)

Quelle: RKI/Landratsamt Dillingen. Hier geht es zur offiziellen Seite des Dillinger Landratsamtes.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.