Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Coronafall bei Regens Wagner in Glött

Glött

27.03.2020

Coronafall bei Regens Wagner in Glött

Eine Mitarbeiterin von Regens Wagner in Glött ist am Coronavirus erkrankt.

Eine Mitarbeiterin aus Glött ist positiv getestet worden. Was das für die Einrichtung bedeutet.

Eine Mitarbeiterin von Regens Wagner Glött ist positiv auf Covid 19 getestet worden. Wie das Landratsamt am Freitag mitteilte, wurde die Einrichtung im Aschberg am Donnerstag darüber informiert, dass eine Mitarbeiterin ein positives Testergebnis auf Covid 19 erhalten hat. Die Mitarbeiter sowie Bewohner, die mit ihr Kontakt hatten, wurden daraufhin von der Einrichtung umgehend an das zuständige Gesundheitsamt in Günzburg gemeldet, das nun die weiteren Maßnahmen veranlasst.

Die Mitarbeiterin mit Wohnsitz im Landkreis Günzburg befindet sich laut Pressemitteilung derzeit in häuslicher Quarantäne. Nach dem positiven Testergebnis wurden unverzüglich alle Kontaktpersonen bei Regens Wagner Glött ermittelt und dem Gesundheitsamt gemeldet. Das Gesundheitsamt Dillingen legt in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Günzburg für die im Landkreis Dillingen lebenden Kontaktpersonen, also sowohl MitarbeiterInnen als auch BewohnerInnen, die erforderlichen Schutzmaßnahmen fest.

Die Betreuung der Menschen in Glött sei sichergestellt

Alle Mitarbeiter von Regens Wagner Glött wurden von der Gesamtleitung noch am Donnerstagabend über die aktuelle Lage und die entsprechend einzuleitenden Schritte informiert.

Coronafall bei Regens Wagner in Glött

Regens Wagner Glött verfügt wie alle Regens Wagner-Einrichtungen über einen ausgearbeiteten und an die Corona-Pandemie angepassten Epidemie- und Pandemie-Plan, der das Vorgehen im Fall einer auftretenden Infektionskrankheit genau vorgibt.

Durch den flexiblen Einsatz von Mitarbeitern sei die Betreuung der Menschen mit Behinderung laut Landratsamt sichergestellt. Für Menschen mit Behinderung sind die aktuell notwendigen Schutzmaßen auch psychisch eine große Herausforderung.

Neben der Einhaltung der notwendigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind die Mitarbeiter besonders bemüht, durch Gespräche Ängste abzubauen und durch eine kreative Alltagsgestaltung ein positives Gefühl zu vermitteln. (pm)

Weiter Themen dazu:


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren