1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Das Gundelfinger Know-how kennengelernt

Wirtschaft

09.11.2019

Das Gundelfinger Know-how kennengelernt

Besuch bei Gartner: (von links) FDP-Ehrenvorsitzender Walter Lohner, CEO Jürgen Wax, Bürgermeisterin Miriam Gruß, Marco Buschmann MdB, FDP-Ortsvorsitzender Markus Jaser, stellvertr. Ortsvorsitzender Martin Reiß und Tobias Walter.
Bild: FDP

Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion zu Gast bei Gartner

Apple Campus 2 in Cupertino, BMW-Welt in München oder die Europazentrale von Bloomberg in London sind außergewöhnliche Gebäude, die eines gemeinsam haben. Alle diese bekannten Bauwerke wurden durch den Fassadenspezialisten Gartner aus Gundelfingen konstruiert und gefertigt. Diesen Zusammenhang kennt nun auch der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Marco Buschmann, der zu Besuch im Gundelfinger FDP-Ortsverband war. Nach einem Gespräch mit den Gundelfinger Liberalen und Bürgermeisterin Miriam Gruß, die hierfür laut Pressemitteilung extra ihren Urlaub unterbrach, stand die Betriebsbesichtigung des „Global Players“ Gartner auf der Tagesordnung. Geschäftsführer der Josef Gartner GmbH, Jürgen Wax, präsentierte den Besuchern den Werdegang von der Gründung als kleine Schlosserei 1868 im Herzen Gundelfingens bis zum heutigen Weltmarktführer im Bereich der Spitzentechnologie für Gebäudehüllen eindrucksvoll. „Wir haben keinen Katalog, aus dem die Kunden bestellen können. Wir fangen mehr oder weniger immer auf einem leeren Blatt Papier zu konstruieren an“, beschreibt Wax die Entstehung einer Gebäudefassade „Made by Gartner“. Tief beeindruckt zeigte sich der Gelsenkirchener Marco Buschmann vom Gundelfinger Know-how, das bei der Verwirklichung nachhaltiger komplexer Gebäudestrukturen in Verbindung mit unterschiedlichsten Materialien, wie zum Beispiel bei der Holz-Metall-Glas-Fassade im Google-Hauptquartier in London, zum Einsatz kommt. Für Deutschland wünscht sich Buschmann laut Mitteilung mehr Mut zu extravagantem Bauen, damit auch hierzulande mehr einzigartige Gebäude entstehen. (pm)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren