Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Das Vereinszentrum muss saniert werden

Holzheim

08.11.2017

Das Vereinszentrum muss saniert werden

Das Holzheimer Gemeindezentrum muss saniert werden. Die Vereine der Aschberg-Kommune haben den Wirtschaftsbetrieb jetzt an die Gemeinde zurückgegeben.
Bild: Karl Aumiller

Holzheimer Vereine ziehen sich aus dem Wirtschaftsbetrieb zurück. Nun ist die Gemeinde dafür verantwortlich. In Sachen Kinderheim gibt es nun einen Gerichtstermin.

Das Vereinszentrum in Holzheim war Thema bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Der Brandschutz ist nicht mehr auf dem neuesten Stand, Dach und Technik müssen saniert werden, teilte Bürgermeister Erhard Friegel mit. Um hierbei eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden, hat der Gemeinderat in der Sitzung erörtert, wie, wann und zu welchen Kosten diese Sanierungen durchgeführt werden können.

Vorausgegangen war die Rückgabe des „Wirtschaftsbetriebs Vereinszentrum“ von den Holzheimer Vereinen an die Gemeinde Holzheim. Mit der Begründung, dass die Vereine eine solche Sanierung nicht alleine stemmen könnten, wie Friegel informierte. Dies bedeute nun, dass die Gemeinde in Zukunft den Vertrag mit einem Pächter des Wirtschaftsbetriebs aushandle und dieser wiederum mit den Vereinen abrechne. Dadurch besteht laut Friegel für die Gemeinde auch die Möglichkeit, die Vorsteuer, beispielsweise bei den Sanierungsarbeiten, steuerlich geltend zu machen.

Im weiteren Sitzungsverlauf sprachen die Ratsmitglieder über neun beantragte Standorte für eine Bauleitplanung im Gemeindegebiet von Holzheim mit allen Ortsteilen. Nach eingehender Diskussion einigte sich das Ratsgremium darauf, die Anträge nacheinander abzuarbeiten.

Anschließend teilte Bürgermeister Friegel mit, dass der Verwaltungsgerichtstermin in Sachen Kinderheim für den 29. November anberaumt worden sei. Die Kommune hatte sich gegen den Betrieb des inzwischen eröffneten Kinderheims in Holzheim ausgesprochen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren