Newsticker

Kanzler Sebastian Kurz: Österreich will kein Après-Ski in der neuen Ski-Saison

12.03.2009

"Das kann nicht sein"

Mödingen (tiba) - Die Bilder, die Bürgermeister Walter Joas an die Wand projizieren lässt, lassen keinen Zweifel: Teile des Kanals im Mödinger Ortskern müssen saniert werden. Und den zahlreichen Besuchern der Bürgerversammlung im Vereinsheim sagt er: "Dass da Handlungsbedarf besteht, habt ihr gesehen." Doch wie die Sanierung bezahlt werden soll, darüber ärgert sich mancher.

Noch ist nicht klar, wie viele Meter Kanal überhaupt erneuert werden müssen und wie man dabei vorgeht. Weitere sechs Kilometer müssten mit einer Befahrung noch untersucht werden, sagt Joas. Man könne eine Sanierung über Beiträge, über eine Anhebung der Gebühren oder durch eine Mischkalkulation finanzieren. Darüber müsse jedoch der Gemeinderat noch beraten.

Eines ist klar: Egal welche Form der Rat wählt - der Anteil der Bürger muss von allen bezahlt werden. Das stinkt manchem Bergheimer. Schließlich sei es doch der Kanal der Mödinger, der kaputt sei. Konrad Heigel schimpft: "Das kann nicht sein." Jeder Ortsteil gehöre extra abgerechnet. Joas erklärt jedoch, man sei eine Einheit, nütze eine gemeinsame Kläranlage. Und Alfred Heichele, Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Wittislingen, sagt, die einzige Lösung sei, dass die Mödinger freiwillig auf den Beitrag der Bergheimer verzichten würden.

In seinem Vortrag geht Bürgermeister Joas nicht nur auf die Entwicklung der Gemeinde ein. Ausdrücklich lobt er das Engagement der Vereine, die "verdienstvolle Arbeit" leisteten. "Das kann nicht hoch genug geschätzt werden." Zum 31. Dezember 2008 lebten 1352 Menschen in der Kommune - 602 in Mödingen, 752 in Bergheim.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwischen Sportheim und Gemeinde gibt es in Mödingen derzeit noch ein freies Gewerbegrundstück. Für die Sanierung der Pfarrkirche Sankt Ottmar wolle man einen Zuschuss von 22 000 Euro geben, so Bürgermeister Joas. Insgesamt koste dieses Projekt rund 220 000 Euro.

Der Landkreis wolle im Frühjahr die Straße zwischen Mödingen und Zöschlingsweiler sanieren, kündigte Joas an. Die Gemeinde werde zudem nun Zug um Zug die Straßenbeleuchtung in Bergheim auf Vordermann bringen.

Eine Umfrage zur DSL-Versorgung habe ergeben, dass 17 Bürger schnelleres Internet benötigen würden. Die schnellste und kostengünstigste Lösung sei in diesem Fall jedoch Internet per Funk, so der Bürgermeister. Insgesamt zwölf Bauplätze habe die Gemeinde derzeit zur Verfügung. Im vergangenen Jahr sei "nicht einer" verkauft worden. Und: "Ich weiß nicht, wie es weitergeht."

Einen ausführlichen Bericht über den Haushalt der Gemeinde lesen Sie nächste Woche in Ihrer Donau-Zeitung.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren