1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Europameister krönte eine rauschende Ballnacht

Fasching

19.01.2015

Der Europameister krönte eine rauschende Ballnacht

Copy%20of%20SW%20Ball%20WV%20Dillingen078(1).tif
3 Bilder
Tanzen wurde groß geschrieben beim Schwarz-Weiß-Ball der Dillinger Wirtschaftsvereinigung im Stadtsaal.

Tanz und Unterhaltung bei der Wirtschaftsvereinigung

„Ich liebe es, all die tollen Kleider zu bestaunen! Es ist einfach schön, wenn sich alle so aufbrezeln“, meint Andrea Spengler, Vorsitzende der Dillinger Wirtschaftsvereinigung. Dazu hatte sie beim Schwarz-Weiß-Ball am vergangenen Samstagabend ausreichend Gelegenheit. Rund 350 Ballbesucher hatten ihre beste Abendgarderobe angelegt, um im ganz in weiß dekorierten Dillinger Stadtsaal das Tanzbein zu schwingen.

Schon zu Beginn der Ballnacht waren sich Spengler und Zweite Vorsitzende Sylvia Stapfer einig, dass sie noch nie so viele schöne Kleider, Frisuren und Smokings gesehen hätten. Oberbürgermeister Frank Kunz dagegen lobte das stilvolle Ambiente mit der liebevoll im Stil der Golden Twenties ausgerichteten Bar.

„Jedes Jahr denke ich mir, das ist nicht mehr zu überbieten“, schwärmte er, „aber dann legen sie doch wieder eine Schippe drauf.“ Eine bewährte Konstante war dagegen auch dieses Jahr wieder die Showband „Ten Ahead“, die mit Tanzklassikern und aktuellen Hits dafür sorgte, dass die Tanzfläche stets gut gefüllt war. Dass es gar nicht viele Tänzer braucht, um die Tanzfläche zum Beben zu bekommen, zeigten die Schülerinnen des Johann-Michael-Sailer-Gymnasiums mit ihrer Projektarbeit „Celtic Drama – Riverdance meets Celtic woman“.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die vier Tänzerinnen zeigten den traditionellen irischen Stepptanz, der sich durch blitzschnelle Beinbewegungen bei ruhigem Oberkörper kennzeichnet. Von Liebe und Sehnsucht nach der Heimat erzählten dagegen die irischen Lieder – von den Schülerinnen glänzend intoniert. Großen Applaus gab es für den auf gaelisch vorgetragenen musikalischen „Zickenkrieg“.

Ebenfalls für Begeisterung sorgte die Showtanzgruppe „Tanztreu“, ihres Zeichens amtierender Europameister. Das anmutig vorgetragene Schattenspiel erzählte die Geschichte einer Liebe von den romantisch-verträumten Anfängen bis hin zum Besuch der Enkeltochter, nur um dann einer atemberaubenden Showtanzeinlage Platz zu machen. Tänzerinnen wirbelten durch die Luft, schlugen Salti und wurden von den Tänzern aufgefangen. Hebefiguren türmten sich bis fast zur Saaldecke, teilweise auch nur einhändig gehalten.

„Die Akrobatik war einfach sensationell“, brachte es eine Ballbesucherin auf den Punkt. Mit dem Auftritt von „Tanztreu“ um 22.30 Uhr war gleichzeitig auch der offizielle Höhepunkt des Ballabends erreicht. „Wir haben dieses Jahr nur zwei Einlagen verpflichtet“, erklärte Spengler, „denn die Ballbesucher wollen ja in erster Linie selber tanzen und sich unterhalten.“

Das taten sie auch. Wer nicht gerade auf der Tanzfläche das Tanzbein schwang, der gönnte sich in der Bar einen der leckeren Cocktails und unterhielt sich.

Erst gegen 4 Uhr morgens verließen die letzten Besucher den Ball – für das Katerfrühstück ausgestattet mit einer von Erdgas Schwaben gesponserten Brötchentüte der Bäckerei Lifka. Auf die Organisatoren wartete jedoch nur wenige Stunden später eine Menge Arbeit – um 10.30 Uhr musste der Zauber der Ballnacht beendet und der Stadtsaal wieder besenrein übergeben werden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20HeiligesGrab.tif
Dillingen

Wie die Dillinger Klosterkirche zu einem Heiligen Grab kam

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden