Newsticker

Lauterbach: Bundesregierung soll Signal gegen angekündigte Lockerungen in Thüringen setzen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Herr der wilden Katzen feiert Wiedersehen mit Dillingen

Tiger

27.03.2012

Der Herr der wilden Katzen feiert Wiedersehen mit Dillingen

Christian Walliser (hier 2008 auf dem Festplatz Donaupark beim Fütterbn junger Raubkatzen) kommt mit seinen elf Tigern nach Dillingen.
Bild: von Neubeck

Wiedersehen mit Dompteur Christian Walliser. 2009 war er von den eigenen Tieren angefallen worden

Dillingen Dompteur Christian Walliser gastiert mit elf Sibirischen Tigern in Dillingen. Walliser war bis zu seinem vierten Lebensjahr mit den Schausteller-Eltern im Wohnwagen unterwegs, bevor er zur Schule ging und eine Tierpflegerlehre im Augsburger Zoo begann.

Kindheitstraum wurde wahr

Über Exoten und Pferde landete er schließlich bei den Raubkatzen und erfüllte sich damit selbst einen Kindheitstraum. Angst, so erzählte er dem DZ-Reporter während der Raubtierfütterung bei einem Gastspiel in Dillingen vor einigen Jahren, dürfe man als Dompteur nicht haben, Respekt allerdings schon. Immerhin bringen seine sechs erwachsenen Tiger an die 200 Kilo auf die Waage. Walliser: „Es sind halt keine Fluchttiere, wenn sie angreifen wollen, dann schreckt sie nichts ab.“ Deshalb dürfe man es nie so weit kommen lassen und müsse ihnen immer ihre Grenzen aufzeigen, wenn sie einmal übermütig werden sollten, denn Rudelboss muss immer Walliser bleiben.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie schnell es trotzdem gehen kann, erlebte Walliser dann am 8. Dezember 2009: Vor den Augen von 170 entsetzten Gästen, die gerade zu Abend aßen, hatten sich am Montag bei einer Zirkusshow im Hamburger Tierpark Hagenbeck drei Tiger auf den Dompteur gestürzt. Die Tiere zerbissen Oberkörper, Kopf und Hand des jungen Mannes. Mitarbeiter der Show versuchten, das Blutbad mit Wasserstrahlen und Feuerlöschern zu beenden. Zwei Ärzte aus dem Publikum leisteten Erste Hilfe. Sie konnten verhindern, dass Christian Walliser noch im Tierpark verblutete. Zum Gedenken an diesen Tag, den er auch seinen “ zweiten Geburtstag” nennt, heiratete er seinen Lebensgefährten Jan am 2010 in Frankfurt. In zwischen hat der Dompteu ein Buch geschrieben. „Unter Tigern – Ein Leben mit Biss” lautet der Titel der Autobiografie.

Für das Dillinger Gastspiel verlost die Donau-Zeitung 20 Eintrittskarten. Dazu muss nur eine Frage richtig beantwortet werden: Mit wievielen Tigern gastiert Christian Walliser in Dillingen? Die Antwort schicken Sie bitte bis 2. April an die Redaktion der DZ, Große Allee 47, 89407 Dillingen, oder an verlosungen@dfonau-zeitung.de. Viel Glück! n Dillingen gastiert Walliser vom 6. bis 15. April. An Karfreitag wird wegen des gesetzlichen Feiertages keine Vorstellung gegeben. Frei nach dem Motto „Osterzeit ist Tigerzeit“ veranstalten Jan und Christian Walliser jedoch ab 14 Uhr einen Tag der offenen Tür für alle großen und kleine Tiger-Freunde. Alle haben bei freiem Eintritt die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und auch einmal im Manegen-Käfig zu stehen. Um 15 Uhr können sie live bei einer Tiger-Fütterung dabei sein. (vN)

Vorstellungen am Ostersamstag: 16 Uhr, Ostersonntag und Ostermontag jeweils 14 Uhr; weitere Aufführungen Mittwoch bis Samstag 16 Uhr, Sonntag 14 Uhr, Montag und Dienstag spielfrei, das Zelt ist gut beheizt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren