1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Kulturkreis Laugna hat viel vor

Bilanz und Vorschau

24.11.2017

Der Kulturkreis Laugna hat viel vor

Im Haus alter ländlicher Gerätschaften sammelt der Verein „Kulturkreis Laugna“ geschichtsträchtige Gegenstände. Ausstellungsmacher Anni Keis und Reinhard Käsmayr sind auch stolz auf eine sportlichen Kutsche.

Der Verein plant 2018 auch einen Tag der offenen Tür. Es gibt eine umfangreiche Ausstellung.

Erfreulich viele Mitglieder des Kulturkreises Laugna haben jetzt an der Jahresversammlung im Bürgerhaus Laugna teilgenommen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Reinhard Käsmayr informierte der Dritte Bürgermeister und Schatzmeister des Kulturvereins, Hermann Jäckle, über die Finanzen des jungen Vereins.

In einen ausführlichen Jahresbericht stellte die Schriftführerin Anni Keis die ganzjährigen Aktivitäten des Vereins und besonders der erweiterten Vorstandschaft vor. Dazu zählen in erster Linie die Arbeiten im Archiv, bei denen es um die Erstellung eines Findbuches geht. Jeden ersten Dienstag im Montag ist dort Treffpunkt. Nach vorheriger Anmeldung können auch Interessierte dazu kommen.

In seiner Vorschau auf das kommende Jahr hob Käsmayr den „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 6. Mai, in allen vom Kulturkreis gestalteten Räumen hervor. Im zwischen dem „Haus der alten ländlichen Gerätschaften“ und dem Rathaus liegenden Anwesen öffnet Karl Stegmiller wieder seine umfangreiche Oldtimer-Traktor-Ausstellung mit mehreren neuen Exponaten.

Die wegen Terminüberschneidungen 2017 verschobene Kulturfahrt findet am 10. Juni 2018 zur Synagoge in Binswangen, nach Reimlingen und abschließend zur Goldbergalm statt. Bürgermeister Johann Gebele danke den Mitgliedern des Kulturkreises für ihr Engagement und sicherte die weitere Unterstützung durch die Gemeinde zu. Zweiter Vorsitzender Vorsitzenden Georg Keis dankte im Namen des gesamten Vorstands dem Vorsitzenden Käsmayr für seinen Einsatz.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren