1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der Syrgensteiner Spielplatz im Test

Spielplatztest

03.08.2018

Der Syrgensteiner Spielplatz im Test

Sie stürmten das Klettergerüst in Syrgenstein (von links): Marcel, Nela, Jana, Malia, Marie, Lysann, Jonathan, Alina, Rita, Pauline, Lukas, Jonas, Kilian und auf der Rutsche Maren.
Bild: Asum

In Syrgenstein hat eine Interessengemeinschaft den Spielplatz am Kinderhaus ins Leben gerufen. Dem Bürgermeister fehlt nur noch eines.

In bester Lage, umrahmt von Kinderhaus und Schule, findet man einen der Spielplätze in Syrgenstein. 1985 hat die Interessengemeinschaft Kinderfest Syrgenstein diesen Kinderspielplatz ins Leben gerufen, gemeinsam mit der Gemeinde hat man dann geplant und gebaut.

Im Laufe der Jahre investierten die Interessengemeinschaft und die Gemeinde regelmäßig in den Spielplatz, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Neben Schaukeln, Rutsche und Klettergerüst findet man noch eine Seilbahn, mit der man mit viel Schwung einen Blick in die Wolken erhaschen kann.

Eines der neuesten Highlights in Syrgenstein ist die Matschanlage

Der Bagger ist fest in Hand der Jungs, jedoch sind auch die Mädchen an der Reifenschaukel gut vertreten. Mütter finden immer einen Platz im Schatten, für das kleine Picknick ist auch ein Platz, und auch der Kletterturm liegt schön von Bäumen umrahmt in natürlichem Schatten. Eines der neuesten Highlights ist die Matschanlage, kein Kind kann hier widerstehen, schließlich ist Wasser eines der schönsten Elemente für Kinder. Es besitzt eine magische Anziehungskraft und setzt der Fantasie keine Grenzen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Syrgenstein hat den Spielplatz gerade erst renoviert

Marita Lemmer, die Leiterin des Kinderhauses, ist über den Spielplatz mehr als glücklich. Auch wenn das Kinderhaus selbst über einen wunderbaren Spielplatz verfügt, ist es für die Kinder immer wieder eine Freude, den kurzen Weg durch das Tor im Zaun zu nutzen, denn dahinter befindet sich der sehr weitläufige Gemeindespielplatz. „Etwas für die Kleinsten würde noch fehlen“, gesteht Bürgermeister Bernd Steiner, jedoch weiß auch er den Spielplatz mit seiner Lage zu schätzen. Auch das Engagement der Interessengemeinschaft Kinderfest sei lobenswert und freilich eine Bereicherung für den Spielplatz. Die Gemeinde hat erst gerade den Spielplatz renoviert, Defektes erneuert und mit neuem Rindenmulch versehen.

Lesen Sie dazu weitere Spielplatztests:

Gundelfingen: Der Schnellepark zieht die Kinder an

Wertingen: Sandwerk samt Matschtisch, Wasser und Pumpe

Weisingen: Ein lustiges Hin und Her

Das Glötter Piratenschiff ist der Hit bei den Kindern

Wolpertstetten: Die Seilbahn ist der Star auf dem Spielplatz

In Hausen kann man ganz locker abhängen

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Neugesch%c3%bcttw%c3%b6rth_Blick_nach_S%c3%bcden_QuelleAirbus_2013.tif
Hochwasserschutz

Flutpolder-Debatte bekommt neue Schärfe

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket