1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der fünfte Opferstockaufbruch im Kreis Dillingen

Höchstädt

10.03.2019

Der fünfte Opferstockaufbruch im Kreis Dillingen

Nun wurde der Opferstock in der Höchstädter Kirche aufgebrochen.
Bild: Bianca Herker

 Die Serie von Opferstockaufbrüchen im Landkreis Dillingen hält an.

Nach Aufbrüchen unter anderem in Blindheim, Schwenningen und Steinheim ist nun auch der Opferstock der Stadtpfarrkirche aufgebrochen worden. Diie Kirche wird zurzeit renoviert. Es ist inzwischen der fünfte Vorfall dieser Art im Dienstbereich der Dillinger Polizei. Am Freitag hatte sie davon erfahren, dass der Opferstock zwischen erstem und achtem März von einem Unbekannten aufgehebelt worden war.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Dieb nahm in Höchstädt nicht alles mit

Aus dem Opferstock wurden ausschließlich Scheine entwendet. Das darin befindliche Münzgeld ließ der Täter zurück. Der Schaden am Opferstock beträgt etwa 100 Euro. Der Diebstahlsschaden wurde auf rund 20 Euro geschätzt. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Dillingen. (pol)

Lesen Sie dazu auch:

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Wieder wird ein Opferstock aufgebrochen Opferstock in der Steinheimer Mariengrotte aufgehebelt

Erneut Opferstock aufgebrochen

Wieder ein Opferstock-Aufbruch, in Echenbrunn

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren