1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Der neue Höchstädter Herbstmarkt

Höchstädt

05.09.2019

Der neue Höchstädter Herbstmarkt

Das Bild entstand auf dem Höchstädter Marktplatz beim Stadtfest mit Herz.
Bild: Berthold Veh, Archiv

Am Sonntag findet rund um den Höchstädter Marktplatz ein buntes Treiben statt. Es gibt viele neue Höhepunkte. Ein Überblick.

Das Motto, das sich die Stadt Höchstädt auf die Fahnen geschrieben hat, ist auch Programm: „höchst@lebenswert“. Unter diesem Titel findet auch am kommenden Sonntag, 8. September, der Herbstmarkt rund um den Marktplatz statt. Ab 13 Uhr gibt es dieses Mal zum ersten Mal ein komplett neues Rahmenprogramm. Auf dem Marktplatz, der Herzogin-Anna-Straße und in der gesamten Innenstadt finden zahlreiche attraktive Aktionen statt. Im Überblick:

An einer "Ernte-Meile" präsentieren Landwirte ihr Angebot

Ein Highlight wartet in der Herzogin-Anna-Straße auf die Besucher. Städtische, hiesige und regionale Landwirte, Hersteller und Produzenten präsentieren ihre Produkte und Erzeugnisse in der „Ernte-Meile“. Hier kann auch verköstigt, getrunken und einfach nur beobachtet werden – mit allen Sinnen. Auch die Landtechnik-Meile auf dem Platz gegenüber der Firma BayWa, die an diesem Tag ihren Tag der offenen Tür hat, verspricht ein tolles Rahmenprogramm: Der Maschinen- und Betriebshilfsring Dillingen stellt seine neuesten Entwicklungen vor und der Schützenverein Höchstädt bietet in seinem Vereinsheim ab 13 Uhr Bogenschießen für alle an.

Auf dem Höchstädter Marktplatz ist Action angesagt

Auf dem Marktplatz dreht sich alles um das Motto „Höchstädts Jugend bewegt sich“. Ein Tischtennis-Rundlauf, Dosenwerfen, Torwandschießen, Spiele, alkoholfreie Cocktails, Kinderschminken und noch vieles mehr. Viel Spaß versprechen auch eine Bauernolympiade und ein Fahrradparcours für Jung und Alt. Viele städtische Einzelhändler rund um den Marktplatz haben ab 13 Uhr geöffnet und bieten besondere Aktionen an. Zu einem Marktsonntag gehören die zahlreichen Fieranten, die wie jedes Jahr nach Höchstädt kommen. Es wird nicht immer Sommer bleiben und wenn die Besucher noch auf der Suche nach warmen Socken sind, können sie hier zugreifen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch kulturell ist einiges geboten

Am Tag des offenen Denkmals gibt es interessante und spannende Aktionen, Ausstellungen und Vorträge im Heimatmuseum Höchstädt, im Schloss und in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

Bürgermeister Gerrit Maneth wird dieses Jahr mit einem Stand vor Ort sein. Er steht den Bürgern Rede und Antwort. Am Marktplatz wird das Angebot abgerundet durch ein vielseitiges, kulinarisches Angebot. „Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei allen Mitwirkenden und engagierten Höchstädtern“, sagt Bürgermeister Maneth, „man sieht diesem Programm wirklich an, dass hier alle an einem Strang ziehen und etwas bewegen wollen.“

Der Marktsonntag soll belebter und attraktiver werden

Vereine, Aussteller, Einzelhändler und Mitglieder des Stadtrates, im Fall des Herbstmarkts speziell Annett Jung, Günter Ballis, Reinhard Kunzmann und Hans Mesch, haben in den vergangenen Monaten sehr viel organisiert und angestoßen, damit der Marktsonntag in Höchstädt wieder belebter und attraktiver wird. Ein besonderes Dankeschön richtet Bürgermeister Gerrit Maneth auch an die Mitarbeiter des Bauhofes, die tatkräftig mithelfen und ohne die der Markt so nicht möglich wäre, heißt es in der Pressemitteilung. (pm)

Lesen Sie dazu auch:

Höchstädter Pfarrkirche: Warum passiert denn nichts?

Embryonenspende: Ein Deisenhofener trifft Jens Spahn

Von drei Männern aus dem Kreis Dillingen fehlt jede Spur

So viel Potenzial hat die Stadt Höchstädt

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren