1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Deshalb ist Urlaub im Landkreis Dillingen ausgezeichnet

Landkreis Dillingen

13.08.2019

Deshalb ist Urlaub im Landkreis Dillingen ausgezeichnet

Viele schöne Flecken locken in den Landkreis Dillingen. Doch neben dem Freizeitangebot ist auch die Unterkunft wichtig. Gastgeber können ihre Unterkünfte zertifizieren lassen.
Bild: Donautal-Aktiv/Symbolfoto

Plus Wer in den Urlaub fährt, der will gut aufgehoben sein. Auch bei uns im Landkreis Dillingen. Und bei uns gibt es sogar klassifizierte Betriebe. Welche das sind.

Bei der Urlaubsplanung spielt die Suche nach der passenden Unterkunft oft eine entscheidende Rolle. Preis, Lage und Art der Unterkunft sind einige der grundlegenden Fragen dabei. Eine Hilfe für die Auswahl bietet bei Hotels oft die Anzahl der Sterne. Doch auch für private Ferienwohnungen, -häuser und -zimmer gibt es für klassifizierte Betriebe eine solche Kategorieneinteilung.

Alle drei Jahre eine Prüfung

Während bei Hotels und Pensionen der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband die Bewertungen übernimmt, werden sie bei privaten Einrichtungen im Landkreis im Auftrag des Deutschen Tourismusverband (DTV) von Yvonne Streitel und Angelika Tittl vorgenommen. Beide arbeiten bei Donautal-Aktiv und sind aufgrund eines Lizenzvertrags dazu berechtigt. „Wir müssen alle drei Jahre zur Prüferschulung, wo wir entsprechend geschult und für die Klassifizierungen vorbereitet werden“, erklärt Streitel.

Meistens kämen die Gastgeber selbst frühzeitig auf sie zu, nach Fertigstellung des Betriebs wird ein Termin für die Begehung vereinbart. „Bei der Planung unseres Gästehauses haben wir uns von Beginn an bei Donautal-Aktiv über die Aussichten im Bereich Tourismus informiert“, erzählt Kreisbäuerin Annett Jung zu ihrem Gästehaus „Schule“ in Sonderheim. Inzwischen sind dort drei klassifizierte Wohnungen untergebracht. Weiter sagt Jung: „Einen Großteil unserer Gäste stellen Handelsreisende oder Monteure, Archäologen oder Lehrer, die in Dillingen Fortbildungen besuchen.“ Aber auch Stammgäste gebe es inzwischen. Eine Besonderheit ist der im Haus gelegene Saal.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nachdem die Räumlichkeiten vorgezeigt wurden, wird die Klassifizierung aufgrund eines Fragebogens durchgeführt. Dabei gibt es zwischen den Kategorien Ferienwohnung und Ferienhaus sowie Ferienzimmer Unterschiede. Neben den Grundkriterien, zum Beispiel ausreichende Außenfenster, Hygiene und geeignete sanitäre Anlagen, gibt es weitere Punkte für die Anzahl der Sterne. Maximal sind fünf Sterne möglich. Dafür sind beispielsweise aktuelle Informationsmappen, Ganzkörperspiegel, genügend Internetpräsenz und zusätzliche Angebote wie Frühstück oder eine Waschmaschine nötig. „Zum Abschluss findet dann noch ein Beratungsgespräch mit dem Gastgeber statt“, fährt Streitel fort.

Anschließend werden die Daten dann ins System des DTV eingetragen. Nachdem die Gastgeber über ihre Ergebnisse informiert sind, erhalten sie eine Urkunde und auf Wunsch ein Klassifizierungsschild. Damit darf dann drei Jahre lang geworben werden. Denn: Nach drei Jahren ist eine Folgeklassifizierung erforderlich. Sollte der Gastgeber dies nicht mehr wollen, darf er auch nicht mehr mit den DTV-Sternen werben, betont Streitel. (Lesen Sie auch: Wo schlafen die Touristen im Landkreis Dillingen? )

Es gibt einen Katalog an Kriterien

„Wenn es mir wichtig ist, meinen Betrieb professionell aufzustellen, lasse ich es nach offiziellen Kriterien prüfen – dies ist eine gute Vergleichsmöglichkeit für die Gäste“, sagt Jung. Ihr Gästehaus gibt es seit 2015. Erst seit einem Jahr eröffnet ist das Ferienhaus Brenzblick in Gundelfingen. Auf Anhieb erhielt der Betrieb vier Sterne. Eine Hilfe sei dabei der vorher zugesandte Kriterienkatalog gewesen, sagt Betreiberin Tanja Burger. „So konnten wir bei der Einrichtung des Ferienhauses bereits überprüfen, ob wir alle geforderten Kriterien erfüllen.“ Seit der Eröffnung sei ein weiterer Raum fertig geworden.

Von Zimmer bis Ferienwohnung

Ebenfalls vier Sterne haben die Ferienwohnungen im Gästehaus Gold in Glött. Ein Zimmer sei dabei von drei Sternen bereits 2007 eine Stufe aufgewertet worden, erzählt Helmut Gold. Und einen weiteren Vier-Sterne-Betrieb gibt es im Landkreis mit Mayrs Ferienwohnung in Donaualtheim. Diesen Status habe die Unterkunft bereits seit Eröffnung vor zehn Jahren. „Um diesen Standard halten zu können haben wir ständig modernisiert“, meint Gabi Mayr. Inzwischen habe sie sogar Gäste aus Orlando und Äthiopien gehabt. Fast jährlich werden Veränderungen an Möbeln oder ähnliche Maßnahmen vorgenommen.

In einer früheren Version dieses Artikels stand eine falsche Anzahl der klassifizierten Objekte im Landkreis. Richtig ist: Aktuell gibt es im Landkreis Dillingen 36 klassifizierte Objekte.

Lesen Sie auch:

Da geht’s zum Donauwald-Wanderweg

Nicht einmal mehr vier Wochen bis zum Radelspaß

Artenschutz: Warum kommen die Wiesenbrüter nicht?

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren