Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Glinken machen die Brenzhalle zum „Summer Paradise“

Gundelfingen

12.01.2020

Die Glinken machen die Brenzhalle zum „Summer Paradise“

Der Große Showtanz sorgte unter dem Motto „Summer Paradise“ für Urlaubsstimmung. Vor allem die zahlreichen Kostümwechsel waren bemerkenswert.
Foto: Andreas Schopf

Plus Nicht nur der Große Showtanz der Glinken sorgt für Stimmung beim Hofball in Gundelfingen. Es gibt auch wieder einen Jugend-Showtanz.

Die Glinken in Gundelfingen konnten sich auf den diesjährigen Hofball entspannt vorbereiten. Im Vorjahr war es zunächst nicht sicher, ob die Sanierung der Brenzhalle rechtzeitig fertig wird. Dieser Faktor fiel heuer weg. Die Vorbereitung war deshalb geprägt von „weniger Hektik und Ungewissheit“, betont der Vorsitzende Gerhard Kleiber, der den Hofball eröffnet.

Hofball der Glinken: Prinzenpaare zeigen ihre Tanzkünste

Nach der Ansprache und einer Einlage des Kleinen Hofmarschalls Jakob Scharff gehört die Bühne dem Kleinen Prinzenpaar, bestehend aus Justus I. (Scharff) und Greta I. (Spyrka). Sie richten einige Worte an die Besucher in der vollen Brenzhalle, dann zeigen sie ihre Tanzkünste mit einem klassischen Walzer, um anschließend ihre prachtvollen Gewänder auszuziehen und über die Bühne zu fegen. „Ein ganz toller Tanz“, lobt Präsident Engelbert Dopfer. In Vertretung von Bürgermeisterin Miriam Gruß hält der Zweite Bürgermeister Viktor Merenda eine närrische Ansprache und übergibt den symbolischen Stadtschlüssel, ehe das Große Prinzenpaar seinen großen Auftritt hat. Fabian I. (Rothbauer) und Jessica II. (Schmid) waren im vergangenen Jahr noch als Besucher auf dem Hofball. Heuer gleiten sie selbst zur Musik von „Die Schöne und das Biest“ mit einem Walzer über die Bühne.

Die Glinken in Gundelfingen feiern einen bunten und mitreißenden Hofball in der Brenzhalle.
107 Bilder
"Summer Paradise": So bunt feiern die Glinken ihren Hofball
Foto: Andreas Schopf

Tanzfläche in Gundelfingen ist gut besucht

Beide Prinzenpaare eröffnen anschließend die Tanzfläche, die den ganzen Abend wieder gut besucht sein wird. Wie in den vergangenen Jahren sorgt die Band „Pianissimo“ für einen tollen musikalischen Rahmen. Als „alter Hase auf der Bühne“, so bezeichnet es Präsident Dopfer, zeigt sich Tanzmariechen Fiona Kaiser, die wieder einmal durch die Brenzhalle wirbelt und die Besucher mit tollen Bewegungen begeistert. Nicht weniger Applaus, und das zu Recht, gibt es beim Tanz der Jugendgarde. Heuer präsentieren die Glinken auch wieder einen Jugend-Showtanz, der zu Charthits aus der Gegenwart und Vergangenheit für Stimmung sorgt. Auch der Auftritt der Prinzengarde, laut Dopfer ein „Glanzpunkt“, überzeugt durch Taktgefühl.

Coni Deisler als „Gundelfinger Sandmännchen“

Büttenredner Coni Deisler präsentiert sich heuer als „Gundelfinger Sandmännchen“ und streut im Schlafgewand Sand zwischen die Zuschauerreihen. Wie gewohnt, nimmt er das Stadtgeschehen aufs Korn – und Bürgermeisterin Miriam Gruß. Diese lege beim „Derblecken“ zwar „jedes Wort auf die Goldwaage“ und die Bürgermeister vor ihr seien „schon härter“ gewesen. Aber Deisler hat auch Lob für die Rathauschefin. Sie sei „im Brückenbauen fleißig“ und habe in ihrer Amtszeit bereits drei solcher Bauwerke angegangen. In Bezug auf die Großprojekte Kläranlage und Feuerwehrgerätehaus befürchtet Deisler, dass Gundelfingen finanziell bald ähnlich dasteht wie Lauingen.

Ein „alter Hase“ auf der Bühne: Fiona Kaiser, das Tanzmariechen der Glinken, zeigte wieder einmal, wie gelenkig sie ist.
Foto: Andreas Schopf

Krönender Abschluss ist der Große Showtanz, der unter dem Motto „Summer Paradise“ für Urlaubsstimmung sorgt. Beeindruckend sind neben den Hebefiguren auch die zahlreichen Kostümwechsel auf der Bühne.

Hier finden Sie den Bericht vom Hofball in Höchstädt:

Die große Schlossfinken-Show in Höchstädt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren