Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Gundelfingerin Jazzy Schiessl hat einen neuen Song

Gundelfingen

01.03.2021

Die Gundelfingerin Jazzy Schiessl hat einen neuen Song

Jazzy Schiessl hat ihren dritten Song veröffentlicht.
Foto: Schiessl

Plus Die 17-Jährige stand schon bei der TV-Sendung „TheVoice“ auf der Bühne. Und auch die Corona-Pandemie kann die Schülerin und ihre Karrierepläne nicht bremsen.

Im Landkreis ist sie keine Unbekannte: Die Gundelfingerin Jessy Schiessl, auch „Jazzy“ genannt, hat eine besondere Leidenschaft: Sie singt für ihr Leben gerne. Nachdem sie bereits an verschiedenen Castingshows, darunter das bekannte TV-Format „The Voice Kids“ und „Talente ans Mikrofon“, teilgenommen hatte, startete sie 2018 mit ihrer Debüt-Single ihren eigenen musikalischen Weg. Und den geht sie auch im Corona-Jahr weiter. Vor wenigen Tagen ist ihre dritte Single „Bodytalk“ erschienen.

Jazzy sagt: „Durch Corona war natürlich vieles komplizierter.“ Für die Produktion des Songs hatten sie erst einmal ein großes Studio finden müssen, das es möglich machte, die geltenden Hygienebestimmungen einzuhalten. Auch die abendliche Ausgangssperre war eine Herausforderung: „Wir hatten nicht viel Zeit zum Aufnehmen, da ich ja rechtzeitig zu Hause sein musste.“ Weil sich die Vorgaben ständig änderten, mussten Termine öfter einmal verschoben werden, weil Treffen in großer Konstellation nicht erlaubt waren.

Sie geht auf das Albertus-Gymnasium

Doch die Pandemie, verrät sie, hat vieles auch einfacher gemacht: „Es war auf einmal leichter, Schule und Musik unter einen Hut zu bekommen.“ Zwar musste die 17-Jährige, die das Lauinger Albertus-Gymnasium besucht, auch in den eigenen vier Wänden lernen, doch dabei konnte sie sich die Zeit besser einteilen. „Auf einmal war ich auch vormittags erreichbar und konnte Fragen beantworten oder meine Meinung zu neuen Song-Fragmenten gleich geben, statt zu warten, bis ich von der Schule zurück bin“, erinnert sie sich.

Es geht um Liebe und Flirts

Die meisten ihrer Songtexte schreibt die junge Künstlerin selbst. Ein richtiges Vorbild, an dem sie sich orientiert, hat sie nicht. Inspiration bekommt sie von einer ganzen Reihe von verschiedenen Künstlern. Bei ihrer neuen Single „Bodytalk“ hat sie mit ihrem Produzenten Rodolfo Gunzman zusammengearbeitet. „Im Grunde geht es um das Flirten“, erklärt sie.

Neuer Song Bodytalk

Die spritzige Uptempo-Nummer erzähle eine kleine Geschichte aus dem Club. Anfangs, verrät Jazzy, habe sie mit dem Songtext noch ihrer Schwierigkeiten gehabt. „An manchen Stellen war mir das Lied einfach zu sexistisch“, gesteht sie. Auch die Reime hätten ihr teilweise nicht sonderlich gut gefallen. Weil ihr aber das Thema und die Musik so gut gefallen haben, arbeitete sie gemeinsam mit ihrem Produzenten den Song um. Sie sagt: „Vor allem beim Text haben wir noch einmal vieles verändert.“

Das erste Album soll erscheinen

Den nächsten Schritt möchte Jazzy im Sommer gehen. Im August, so die 17-Jährige, soll dann ihr erstes eigenes Album erscheinen. Ein genaues Datum gebe es bislang noch nicht. Durch Corona könnte dies ohnehin noch einmal verschoben werden, vermutet sie. Schließlich müssten die Songs erst produziert werden. Ob vorab noch das ein oder andere Lied erscheint, lässt sie offen. Ihre Vorfreude auf die Vorbereitungen steht aber schon jetzt eindeutig fest.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren