1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Halle in Sachen Brandschutz wieder fit machen

Etat

11.06.2014

Die Halle in Sachen Brandschutz wieder fit machen

In der Medlinger Gemeindehalle beginnen in dieser Woche die Arbeiten für den Brandschutz.
Bild: Gaugenrieder

Wofür die Gemeinde Medlingen im Jahr 2014 ihr Geld ausgibt

Ein solider Haushalt, mit dem man zufrieden sein kann. So beschreibt Stefan Taglang, Bürgermeister der Gemeinde Medlingen, im Gespräch mit der DZ den Etat für 2014, der kürzlich vom Gemeinderat verabschiedet wurde. „Wir haben diesmal keine großen Leuchtturmprojekte. Aber es summiert sich dann doch wieder alles“, sagt Taglang. Ein großer Ausgabenposten im Verwaltungshaushalt sei auch in diesem Jahr wieder das Thema Schule und Kindergärten. Knapp 200000 Euro investiere die Gemeinde jedes Jahr dafür. „Familienfreundlichkeit ist uns wichtig“, sagt Taglang. „Deswegen wollen wir uns über diese Ausgaben nicht beklagen.“

Bürgerhaus Untermedlingen wird saniert

Dennoch seien sie beachtlich. Schon im vergangenen Jahr hat die Gemeinde einiges in die Schaffung von sechs Krippenplätzen im Kindergarten investiert. Die Küche, ein Ruheraum, der Wickelraum und der Abstellraum für die Kinderwagen wurden schon realisiert. In diesem Jahr sind noch einmal 40000 Euro veranschlagt, wie Taglang sagt. Damit sollen unter anderem ein Spielgerät für den Innenbereich angeschafft sowie der Gartenbereich umgestaltet werden. Auch ein Projekt, das bereits abgeschlossen wurde, wirkt noch ins Jahr 2014 nach. Für den Bauhof sind im Etat noch Restzahlungen von 50000 Euro eingestellt. 30000 Euro hat die Kommune laut Taglang für die Ertüchtigung des Brandschutzes in der Gemeindehalle vorgesehen. Es deute sich aber schon an, dass es eher 35000 Euro werden. In dieser Woche sollen die Arbeiten an der derzeit gesperrten Halle beginnen. Bis zum Ende der Pfingstferien sollte dann möglichst alles fertig sein. 50000 Euro sind daneben für den Radweg nach Brenz vorgesehen, der von Brenzer Seite her schon im Bau sei. „Flächenmäßig haben wir auch schon lange alles dafür vorbereitet. Das ist zum Teil auch schon erschlossen.“ Nun gelte es aber noch, die Förderzusage abzuwarten, bevor mit dem Bau begonnen werden könne.

Eine Sanierung steht im Bürgerhaus in Untermedlingen an. 15000 Euro sind hier veranschlagt, damit es im Innenbereich wieder auf Vordermann gebracht werden kann. Auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden soll auch die Aussegnungshalle auf dem Obermedlinger Friedhof. Sie soll ergänzt und saniert werden. 10000 Euro sind hier für die Planung im Haushalt veranschlagt. „Vielleicht können wir das dann nächstes Jahr schon umsetzen“, sagt Taglang. Daneben plant die Gemeinde auch Defibrillatoren anzuschaffen, die möglichst öffentlich zugänglich sein sollten. „Denn bis der Notarzt bei uns draußen ist, dauert es einfach seine Zeit.“ 3000 Euro sind hierfür eingeplant. 5000 Euro hat die Gemeinde daneben für die Erneuerung der Homepage, die laut Taglang inzwischen veraltet ist, in den Haushalt eingestellt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0098.tif
Kultur- und Einkaufsnacht

Sie zeigen, wie attraktiv Gundelfingen ist

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden