Newsticker

Corona: 90 Prozent der Deutschen lehnen Demos gegen Corona-Maßnahmen ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Hallo Wach hat im Jubiläumsjahr so viele Aktive wie nie

Donaualtheim

13.01.2020

Die Hallo Wach hat im Jubiläumsjahr so viele Aktive wie nie

Der Showtanz der Hallo Wach überzeugt durch eine tolle und abwechslungsreiche Choreografie, Hebefiguren inklusive.
Bild: Andrea Knaus

Plus In ihrem Jubiläumsjahr begeistern 140 Aktive auf dem Hofball der Donaualtheimer Faschingsgesellschaft Hallo Wach. Das war im Dillinger Stadtsaal geboten.

Nachdem die Präsidenten des kleinen und großen Hofstaats, Evi Wörle und Jochen Bucher, gemeinsam den Einmarsch der „größten Mannschaft“ seit der Gründung der Hallo Wach ankündigen, will der Strom an Aktiven kaum abreißen. 140 Tänzerinnen und Tänzer laufen am Samstagabend in den ausverkauften Dillinger Stadtsaal ein.

Alexandra Hummel ist stolz auf ihre Hallo-Wach-Truppe

Die Vorsitzende Alexandra Hummel ist stolz auf die Truppe und bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern. Gerade diese Saison – die Hallo Wach feiert ihr Jubiläum zum 55-jährigen Bestehen – gäbe es mit dem Jubiläumsball am 1. Februar viel zu organisieren (lesen Sie hier mehr dazu). Auch Dillingens Oberbürgermeister Frank Kunz freue sich über die immerwährende gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Stadt. Er werde auf jeden Fall wieder bei einer Busfahrt zu einem Auswärtsauftritt dabei sein.

Schon die Kleinsten verbreiten als Minnie- und Micky-Mäuse gute Stimmung im Saal. Zu einem Medley aus Kinderliedern zeigt die Prinzengarde ihr Können. Das kleine Prinzenpaar könnte, was ihre bisherige Faschingskarriere betrifft, nicht unterschiedlicher sein: Prinzessin Leonie I. (Hutter) ist „ein alter Hase“ in der Hallo Wach, Prinz Paul I. (Eichmann) habe bisher mit Fasching nichts am Hut gehabt. Nach einem klassischen Walzer begeistern sie mit den Gardemädels zusammen zu Mark Forsters „Chöre“. Die Outfits der Showboys sind Programm: In Lederhose und Karohemd sowie Lederjacke rocken sie zu Musik von Andreas Gabalier. Mit den Teenies taucht das Publikum in die Traumwelt von „Alice im Wunderland“ ein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die „Egauzeißerln“ bringen die Besucher zum Lachen

Nach einer ausgiebigen Tanzrunde mit der Band „Amadeus“ geht es weiter mit einer Spezialität des Donaualtheimer Faschings, den „Egauzeißerln“ – einer reinen Männertruppe, die es mittlerweile seit 15 Jahren gibt. Nach zahlreichen Lachern und tosendem Applaus werden sie erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen.

Später fegt die Große Garde, die anlässlich des Jubiläums mit neuen Gewändern ausgestattet wurde, leichtfüßig und elegant übers Parkett. Mit den Tollitäten des Großen Prinzenpaars regieren diese Saison zwei bekannte Gesichter: Prinzessin Susanne I. (Reiter) gehört dem Verein seit Kindertagen an, Prinz Alexander I. (Rudhardt) ist in der fünften Jahreszeit normalerweise als Bärentreiber unterwegs.

Im Jubiläumsjahr begeistern 140 Aktive der Hallo Wach auf dem Hofball.
155 Bilder
Andreas Gabalier im Stadtsaal: Das war der Hofball der Hallo Wach
Bild: Andrea Knaus

Nach einem anmutigen Prinzenwalzer darf um Mitternacht nun auch der Showtanz seine Premiere für diese Saison feiern. 29 Tänzerinnen und Tänzer zeigen unter dem Motto „Arm und Reich“ die Geschichte eines jungen Paares, das durch Glück und Pech entzweit wird. Bei einem Mix aus Eminem und Nena fegen die Aktiven voller Freude und Power über die Bühne. Hebefiguren dürfen nicht fehlen – ebenso ein gutes Ende. Die Liebe des Paares zueinander hat gesiegt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fasching: Hallo Wach feiert 55-jähriges Bestehen

Hier finden Sie Berichte von weiteren Hofbällen in der Region:

Die Glinken machen die Brenzhalle zum „Summer Paradise“

Die große Schlossfinken-Show in Höchstädt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren