1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Kindergärtnerin und der Quereinsteiger

Bächingen

24.08.2018

Die Kindergärtnerin und der Quereinsteiger

Hannelore und Manfred Wachter aus Bächingen feiern heute ein nicht mehr alltägliches Ehejubiläum. „Ihre Goldenen Hochzeit“.
Bild: Horst von Weitershausen

Das Ehepaar Wachter feiert am Freitag seine Goldene Hochzeit. Ein Freizeitpark trieb sie einst nach Bächingen.

Sie Kindergärtnerin, er gelernter Landwirt und Quereinsteiger in den Beruf des Baumaschinisten. Eine gute Mischung von zwei Persönlichkeiten, die am heutigen 24. August ihre Goldene Hochzeit feiern.

Die Rede ist von Hannelore und Manfred Wachter aus Bächingen, die auf 50 Jahre gemeinsamen Lebensweg blicken können. Kennengelernt hatten sich die beiden über Freunde während ihrer beider Ausbildung im württembergischen Niederstotzingen. Rund ein Jahr später stand das Jubelpaar bereits vor dem Traualtar, um von nun ab gemeinsam durch das Leben zu gehen. Hannelore Wachter hatte mittlerweile ihre Ausbildung abgeschlossen und arbeitete als Kindergärtnerin und Ehemann Manfred war als Baumaschinist, meist als Baggerfahrer, bei der Firma Fetzer tätig. Insgesamt drei mal unterbrach Kindergärtnerin Hannelore ihren Beruf, um sich in dieser Zeit um den eigenen Nachwuchs zu kümmern.

Unter dem Legoland litt die Lebensqualität

Neben dem Beruf und der Familie kümmerte sich Manfred Wachter auch um den Ausbau und die Sanierung des Hauses in Niederstotzingen. „Doch mit dem Bau des Freizeitparks Legoland in Günzburg wurde die Idylle in Niederstotzingen so stark beeinträchtigt, sodass auch unsere Lebensqualität darunter sehr gelitten hatte“, berichtet das Ehepaar. Als Konsequenz beschlossen sie, eine neue Bleibe zu suchen, wobei diese, wenn es nach Ehefrau Hannelore ging, unbedingt in Württemberg sein sollte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ehefrau Hannelore wollte unbedingt in Württemberg bleiben

Doch es kam ein wenig anders. Im Jahr 1995 konnte in Bächingen ein Haus erworben werden, das genau ihren Vorstellungen entsprochen hatte. Auch die anfänglichen Vorbehalte von Hannelore Wachter gegenüber Bayern waren schnell verschwunden, sodass sich die Familie vom ersten Tag in der Gemeinde an der Brenz wohlfühlte. Dies bezeugt auch das zehnjährige Engagement von Hannelore Wachter im Frauenkreis Bächingen, anschließend im Seniorenkreis und beinahe 20 Jahre beim Landfrauenvolkstanz.

Das Rezept für eine sichtbar glückliche Ehe

Gefragt nach dem Rezept einer solch sichtbar glücklichen Ehe über 50 Jahre sagt der Jubelpaar: „Neben gemeinsamen Hobbys wie Wandern, Fahrradfahren und Garten ist es wichtig, unbedingt gegenseitige Freiräume zu respektieren, füreinander einzustehen und miteinander zu reden – vor allem jedoch bei aller Liebe auch einmal ein reinigendes Beziehungsgewitter zu riskieren.“ Darüber hinaus liebt Manfred Wachter für seine Frau zu Kochen und hilft ihr auch gerne bei der Hausarbeit.

Am Beginn der Feiern zum goldenen Ehejubiläum steht ein Gottesdienst in der Kirche von Bächingen. Anschließend geht’s mit Kindern, Enkeln und Freunden ins Gasthaus Krone in Niederstotzingen, in dem bereits vor 50 Jahren die Hochzeitsfeier stattgefunden hatte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren