1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die SPD Wittislingen greift zur Schaufel

Pflanzaktion

25.04.2019

Die SPD Wittislingen greift zur Schaufel

Bei der Pflanzaktion von links: Jürgen Menzel, Carolin Stoll mit Sohn Vincent, Dieter Schleifer, Roland Hitzler und Daniela Zeller.
Bild: SPD-Wittislingen

Am Radweg von Zöschlingsweiler nach Schabringen werden Linden gepflanzt

„Jetzt muss ich frische Luft schnappen“, oder „ Ich gehe mal zehn Minuten an die frische Luft“ – das sagt und hört wohl jeder ab und zu. Klar ist, dass in unserem Land immer noch genügend Luft da ist. Ob die Luft allerdings immer die Qualität hat, die wir erwarten, ist eine andere Frage, erklärt die Gemeinschaft SPD/Unabhängige Bürger in einer Pressemittelung. Ein Kind atmet am Tag etwa zehn Kubikmeter Luft ein, beim Erwachsenen können es sogar über dreißig Kubikmeter sein, heißt es weiter.

Die Mitglieder warnen, die Belastungen durch den Straßen- und Luftverkehr oder durch Heizungsanlagen nicht zu unterschätzen. Eine große Hilfe sei das Blattgrün. Das ist atmungsfähig und kann Schadstoffe der Luft ausgleichen. Deshalb sind Pflanzen wie Efeu, Gras, Kräuter, Blumen und natürlich Büsche und Bäume wichtig.

Und so hat sich eine Pflanzgruppe der Gemeinschaft SPD/Unabhängige Bürger unter Führung von Dieter Schleifer auf den Weg gemacht und zwei Winterlinden am Radweg von Zöschlingsweiler nach Schabringen gepflanzt.

Bei den Radwegen in und um Wittislingen komme hinzu, dass einheimische und auswärtige Radfahrer und Fußgänger diese Wege sehr schätzen. So ist jede gestalterische Verbesserung an den einheimischen Radwegen schon oft so eine Art von Genuss. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren