Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Spitzengruppe ist wieder enger zusammen gerückt

17.09.2007

Die Spitzengruppe ist wieder enger zusammen gerückt

Nur noch drei Punkte trennen Platz eins und fünf: Neben dem Mörslinger Kantersieg im Derby gegen Finningen und Bachhagels 1:0 in Medlingen sorgte auch der SSV Steinheim mit seinem 3:1-Heimerfolg über Wittislingen dafür, dass die führenden Teams der Fußball-A-Klasse West III enger zusammen rückten.

Reserven 0:3; Tore: V. Wenger, M. Schädle, D. Megele

Medlingen - Bachhagel 0:1

Gegen eine keineswegs stärkere Gastmannschaft bezogen die Medlinger eine unnötige Heimniederlage. In der Anfangsphase hatten die Bachtaler etwas mehr vom Spiel, ehe der Gastgeber nach einer Viertelstunde stärker wurde. Beide Teams nutzten ihre wenigen Möglichkeiten zunächst nicht aus. Kurz vor der Pause fiel nach einem FCM-Abwehrfehler das "Goldene Tor" für den SV Bachhagel, als Eduard Schäfer über den Innenpfosten einnetzte (42.). In der zweiten Halbzeit drängte die junge Heimmannschaft, jedoch fehlte etwas die nötige Kaltschnäuzigkeit und Cleverness, um das Tor der Gäste, die nur noch bei einigen Kontern gefährlich waren, ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die beste Ausgleichschance bot sich Dennis Werner. (CST)

Reserven 2:5 FCM-Tore: Bongartz und Bulanik

Höchstädt II - Unterbechingen 0:2

Wie wichtig das Mitwirken von Tobias Schellenberger für die Unterbechinger ist, zeigte sich bei der Begegnung in Höchstädt. Der Goalgetter erzielte beide Tore zum 2:0-Auswärtssieg. Die ersten Chancen boten sich jedoch den Platzherren durch Andreas Rößle und Alexander Jahn. Nach einer Glanzparade von SSV-Keeper Dieter Maly gegen Spielertrainer Frank Scholz war es in der 34. Minute Schellenberger, der einen Abpraller zum 0:1 vollendete. Kurz vor dem Wechsel bot sich Tobias Konle noch die Chance zum Ausgleich, doch Gästetorhüter Jürgen Dossner wehrte mit dem Fuß ab. In der zweiten Halbzeit ließ der FCU gute Torchancen ungenutzt. Erst in der 64. Minute traf wiederum Schellenberger zum entscheidenden 0:2. Die Rothosen gaben zwar nicht auf, mussten bei Unterbechinger Kontern aber stets aufpassen. (MAG)

Unterliezheim - Haunsheim 2:0

Durch den verdienten Erfolg sicherte sich die Heimelf im Kellerderby die ersten drei Punkte der laufenden Saison. Bereits in der ersten Hälfte erspielte sich der SCU durch eine kontrollierte Spielweise die klareren Torchancen und verzeichnete ein Plus bei den Spielanteilen. Es dauerte allerdings eine ganz Stunde, ehe Christoph Schweyer nach schönem Zuspiel von Claus Schuster der Führungstreffer gelang. Die Haunsheimer drängten nun zwar auf den Ausgleichstreffer, scheiterten jedoch an der kompakt stehenden Unterliezheimer Abwehr und Keeper Andreas Meyer. In der 85. Minute gelang schließlich Christoph Schweyer aus spitzem Winkel der vom Heimteam umjubelte 2:0-Siegtreffer. (HP)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren