Newsticker

Krankenkasse DAK: Corona-Krise hat Fehlzeiten bislang nicht erhöht
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Wirtschaftsvereinigung Aschberg dankt

Spende

04.07.2020

Die Wirtschaftsvereinigung Aschberg dankt

Die Wirtschaftsvereinigung Aschberg konnte einiges an Spenden sammeln: (von links) Johann Tesar, Andrea Sailer, Thomas Wagner, Josef Negele, Andre Marm, Christian Eschke und Thomas Heidel.
Bild: Raiffeisenbank Aschberg

Der schwäbische Biergarten der „Wir“-Ausstellung in Dillingen bringt 5500 Euro

Das Gemeinschaftsprojekt „Schwäbischer Biergarten“ in der Aschberg-Halle der Landkreisausstellung „WIR“ war ein voller Erfolg, heißt es in einer Pressemitteilung der Wirtschaftsvereinigung Aschberg (WVA). Das Bewirtungskonzept wurde getragen von einem ausgeklügelten Catering-System, bei dem sämtliche Speisen von Firmen und Institutionen aus dem Aschberg hergestellt und geliefert wurden.

An den fünf Messetagen wurde die Wirtschaftsvereinigung Aschberg von den genannten Vereinen mit ungefähr 75 Personen ehrenamtlich unterstützt, die den „Schwäbischen Biergarten“ professionell betrieben und zu einem besonderen Anziehungspunkt der WIR 2020 machten. An die mitwirkenden Vereine FC Weisingen, SV Aislingen, SSV Glött, FFW Holzheim und SV Holzheim konnten die WV Aschberg und die Raiffeisenbank Aschberg jetzt insgesamt 5500 Euro an Spendengeldern übergeben. Bei der offiziellen Spendenübergabe galt der besondere Dank dem WVA-Organisationsteam, dem Hauptsponsor Raiffeisenbank Aschberg und den fünf Vereinen. Josef Negele, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Aschberg, und Thomas Wagner, Vorsitzender der WV Aschberg hoben die Besonderheit dieses Gemeinschaftsprojekts hervor.

Sie betonten, dass mit diesem Projekt einmal ein „Sponsoring in die andere Richtung“ gelungen sei. Sind es sonst die Firmen, die die Vereine unterstützen, so haben diesmal die Vereine den WVA-Firmen einen großen Dienst erwiesen, heißt es in der Pressemittelung des Wirtschaftsverbands. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren