Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die barrierefreien Bahnhöfe kommen

15.06.2016

Die barrierefreien Bahnhöfe kommen

Sie freuen sich über einen bedeutenden Schritt zum barrierefreien Bahnhof in Dillingen und Höchstädt: (von links) Bernhard Christ, Willi Jörg (beide DB Station & Service AG), Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange und Oberbürgermeister Frank Kunz.
3 Bilder
Sie freuen sich über einen bedeutenden Schritt zum barrierefreien Bahnhof in Dillingen und Höchstädt: (von links) Bernhard Christ, Willi Jörg (beide DB Station & Service AG), Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange und Oberbürgermeister Frank Kunz.

Sonderprogramm Der Bund fördert die Planung in Dillingen und Höchstädt. Dies ist der Startschuss für Umbauten, die Millionen kosten werden. Ein Ärgernis könnte so verschwinden

Dillingen/Höchstädt Vor eineinhalb Jahren hatte es das Thema bis in die Jetzt-red-i-Sendung des Bayerischen Rundfunks geschafft. Rollstuhlfahrer Karl-Heinz Schöpf hatte darüber geklagt, dass es ihm am Dillinger Bahnhof alleine unmöglich sei, zum Bahnsteig zu gelangen. Für Rollstuhlfahrer ist der unterirdische Durchgang unpassierbar. Und auch für viele Senioren und Mamas mit Kinderwagen ist dieser Weg zum Bahnsteig – wie an anderen Bahnhöfen im Landkreis – beschwerlich. Ebenso wie das Einsteigen in die Züge. Doch dies wird sich nun zumindest in Dillingen, Höchstädt und Nördlingen ändern. Denn die drei Städte in der Region profitieren von einem Sonderprogramm des Bundes. Die gute Nachricht brachte gestern Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange nach Dillingen mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.