Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die natürlichen Sinne wecken

23.07.2010

Die natürlichen Sinne wecken

Der Kneipp-Verein Höchstädt hat einen neuen Fußreflexzonen-Parcours im Stadtpark hinter dem Rathaus errichtet. Auf dem Foto von links: Charlotte Reichhardt, Rita Oberfrank, Bürgermeisterin Hildegard Wanner und Stadtbaumeister Thomas Wanner. Foto: Stadt
Bild: Stadt

Höchstädt Neben dem Wassertretbecken und Armbad steht nun auch ein Fußreflexzonen-Parcours im Höchstädter Stadtpark zur Verfügung. Eingerichtet wurde er vom Kneipp-Verein Höchstädt. Dank Spenden der Raiffeisen-Volksbank Höchstädt, der Sparkasse Höchstädt sowie von Mitgliedern des Kneipp-Vereins konnte das Projekt verwirklicht werden. Die Planungen lieferte ohne Honorar Dipl.-Ing. Marcus Reichhardt. Die Firma Josef Reichhardt & Söhne stellte unentgeltlich den Unterbau zur Verfügung. Das Ehepaar Horst und Hermine Matzke vom Kneipp-Verein Gundelfingen beriet die Höchstädter Kneippianer bei der Errichtung des Parcours. Unterstützt wurde das Projekt auch von der Stadtverwaltung mit Bürgermeisterin Hildegard Wanner.

Durch den Fußreflexzonen-Parcours soll in Erinnerung gerufen werden, dass Pfarrer Sebastian Kneipp dem Barfußgehen einen besonderen Stellenwert beigemessen hat. Den Parcours sollte man laut Pressemitteilung locker absolvieren. Es entsteht dabei ein ganz neues Gehgefühl. Barfuß oder mit Strümpfen sollte man auf jedem Absatz mindestens eine Minute verweilen, teilt die Vorsitzende des Kneipp-Vereins, Rita Oberfrank, mit: "Die Füße werden an den ersten Tagen empfindlich reagieren, sie werden jedoch wohlig warm und gut durchblutet." Es komme zur Anregung der körpereigenen Heilkräfte, die natürlichen Sinne würden wieder geweckt.

Zur Entspannung geeignet

Rita Oberfrank verspricht: "Es ist eine Körpererfahrung für Jung und Alt und es macht außerdem Spaß." Nach Beendigung des Wassertretens sei der Parcours bestens zur Entspannung geeignet. Der Kneipp-Verein wird den Fußreflexzonen-Parcours beim Ferienprogramm Kindern vorstellen. (pm)

Am Samstag, 31. Juli, um 14 Uhr wird der Fußreflexzonen-Parcours offiziell der Allgemeinheit übergeben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren