1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dieses Trio feuert Jogis Jungs in Russland an

Fußball-WM

26.06.2018

Dieses Trio feuert Jogis Jungs in Russland an

Drei Fans auf dem Weg nach Russland, im Bild von links: Raphael Neher, Andreas Scheffner und Julian Schuster. Am Mittwoch feuern sie die deutsche Fußballnationalmannschaft beim Spiel gegen Südkorea an. Das Foto entstand am Montag.
Bild: Neher

Raphael Neher aus Haunsheim und seine Freunde sind beim Spiel der DFB-Elf gegen Südkorea live dabei.

Die Aufregung ist groß: Raphael Neher aus Haunsheim, Andreas Scheffner aus Gundelfingen und Julian Schuster aus Tapfheim sind unterwegs zur Fußball-WM nach Russland. Das Trio hat Karten für das Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Südkorea am Mittwoch, 27. Juni. Das Spiel findet in Kazan statt. Die Stadt liegt im Südwesten Russlands, direkt an der Wolga.

Die drei jungen Männer zwischen 20 und 21 freuen sich schon riesig auf das Spiel. „Wir sind alle große Fußballfans“, sagt Raphael Neher. Und weil einer der drei russische Eltern hat, stand früh fest: Wenn es jemals eine WM in Russland gibt, dann wollen die drei jungen Leute live dabei sein.

Seit knapp zwei Jahren verfolgten sie nun das Ziel, sparten und planten das Vorhaben. Vor allem die Tickets für das Spiel seien nicht billig gewesen. In Kazan übernachten die Freunde in einer Privatunterkunft. Danach fliegen sie nach Moskau, übernachten in einem Hotel und hoffen, vielleicht noch Karten für das Achtelfinal-Spiel Deutschlands zu bekommen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nun flogen die drei über München nach Moskau und stiegen dort nach Kazan um. Im Gepäck sind ein paar Trikots und Fahnen um Jogis Jungs standesgemäß anzufeuern. Etwas Platz hat Raphael Neher in seinem Koffer aber auch gelassen. „Vielleicht kaufe ich mir vor Ort dann noch ein neue Deutschland-Trikot.“ Der 20-Jährige aus Haunsheim hat die deutsche Fußballnationalmannschaft schon bei der WM 2006 in Deutschland im Stadion angefeuert, beim Achtelfinale Deutschland gegen Schweden.

Er freut sich neben dem Spiel jetzt in Kazan vor allem auf eines: „Auf viele Fans aus der ganzen Welt, die gemeinsam feiern, sich austauschen, und Spaß habe, sodass es ein schönes großes Fußballfest wird.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Basilika(1).tif
Glauben

Stadtpfarrer Schneck spricht von der „Nacht unserer Kirche“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen