Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dieter Keller in der Arena "am Ball"

12.07.2010

Dieter Keller in der Arena "am Ball"

Baustelle Impuls-Arena (von links): Alois Müller, Johann Ulherr, Architekt Dieter Keller, Michael Ströll und Holger Böhner. Foto: Schöllhorn
Bild: Schöllhorn

Tapfheim In und um die Impuls-Arena in Augsburg wird derzeit fleißig gearbeitet. Es laufen die Vorbereitungen für die Frauenfußball-U 20-WM. Das Stadion wird derzeit weltmeistertauglich gemacht. Am 14. Juli werden in Augsburg die beiden ersten Spiele des Turniers ausgetragen, das "Vorspiel" quasi zur Frauen-WM 2011.

Architekt Dieter Keller ( Tapfheim) vom Donauwörther Büro Zimmermann und Keller ist einer der entscheidenden Planer. "Wir liegen voll im Zeitplan", sagt Keller und verweist auf die intensive Bauphase. Im Bauch des Stadions, unterhalb der Haupttribüne, entstünden gerade Studios für die TV-Anstalten, ein Raum für Personen, die am Rahmenprogramm teilnehmen, und die "Mixed-Zone" (das ist der Bereich, in dem sich Spielerinnen und Journalisten treffen).

"Damit werden die Auflagen der Fifa erfüllt", betonten Michael Ströll, der Leiter der Arena, und Dieter Keller. "Die Umbauarbeiten des Stadions geschehen unter ziemlichem Zeitdruck", verdeutlicht Keller, denn erst nach dem letzten Spiel des FC Augsburg Mitte Mai habe man mit den Arbeiten beginnen können.

Gebaut wird nach Angaben Kellers auch auf der Pressetribüne, wo nur rund 50 Plätze ("zu wenig") zur Verfügung gestanden hätten. Bereits zum jetzigen Turnier werden mehr Journalisten aus aller Welt erwartet als bei den Heimsielen des FCA.

Rund eine halbe Million Euro investiert die Stadt in die derzeit laufenden Maßnahmen. Insgesamt hat Augsburg 1,15 Millionen Euro für die U 20-WM in ihrem Haushalt eingeplant. (bih)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren