Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainischer Präsident Selenskyj in Großbritannien eingetroffen
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: 20-Jährige irrt die ganze Nacht durch den Donauwald

Dillingen
27.07.2016

20-Jährige irrt die ganze Nacht durch den Donauwald

Mit einem Polizeihubschrauber wurde am Dienstagabend nach der vermissten jungen Frau gesucht.
Foto: Heinz Reiß, Symbolbild

Die junge Frau aus Afghanistan hatte sich am Dienstagabend verirrt. Sie irrte die ganze Nacht durch den Donauwald.

Bange Stunden durchlebten am Dienstag die Angehörigen einer jungen Frau aus Afghanistan: Gegen 20.30 Uhr hatten sie die 20-Jährige bei der Dillinger Polizei als vermisst gemeldet, denn sie kam nicht nach hause. Um 18 Uhr wollte sie allein im Wald spazieren gehen und eine Stunde später zurück sein. Als das nicht geschah, wendete sich die Familie an die Polizei. Die schickte dann einen Polizeihubschrauber los, dazu durchsuchten mehrerer Polizeistreifen der Auwald an der Donau abgesucht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.07.2016

Darf man darauf hinweisen, dass es sich um eine volljährige junge Frau handelt, die nichts strafbares getan, sondern sich nur verlaufen hat? Da hat man nichts "in Gewahrsam zu nehmen" und sie irgendjemandem "zu übergeben". Die kann man höchstens in seinen Streifenwagen setzen und, vorausgesetzt, dass sie das will, nach Hause zu ihren Eltern fahren.

28.07.2016

Hallo Hr. MARX, " in Gewahrsam nehmen" ist uns eigentlich nur in Bezug auf Verhaftungen bekannt. Doch es gibt auch die Möglichkeit, die Pflicht der Polizei, jemanden " in Gewahrsam zu nehmen", um ihn vor einer Gefahr zu schützen.

Bei dieser jungen Frau wurde dies nach vielen Stunden der Suche getan. Immerhin war sie die ganze Nacht umhergeirrt , war verwirrt, verängstigt und vielleicht unterkühlt, dann die Meldung "dass sie am Straßenrand steht und versucht ein Auto anzuhalten", wer weis wo sie gelandet wäre - und sprach sie überhaupt deutsch? Da sehe ich es aus Sicherheitsgründen gerechtfertigt - sie "in Polizeigewahrsam zu nehmen" - damit sie gut nach Hause kommt. Die Eltern können dann die erforderliche Hilfe für sie veranlassen.