Newsticker
Selenskyj räumt Verluste in der Ostukraine ein
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: Feucht-fröhlicher Abend landet vor Gericht

Dillingen
27.11.2019

Feucht-fröhlicher Abend landet vor Gericht

Bierpong ist ein beliebtes Trinkspiel. Dabei wirft man mit Tischtennisbällen auf Becher. Trifft man den Becher des gegnerischen Teams, muss das einen Becher leer trinken. Gewonnen hat das Team, das zum Schluss noch Becher stehen hat.
Foto: Mirko/stock.adobe.com (Symbol)

Plus Eine Frau lädt eine Internetbekanntschaft zu sich nach Hause ein. Der Alkohol fließt, man kommt sich näher. Doch der Mann will mehr und bedrängt die 24-Jährige im Schlafzimmer. Im Prozess bekommt der Angeklagte noch die Kurve.

Wer das Spiel „Bierpong“ kennt, weiß, dass es dabei in erster Linie darum geht, den Alkoholpegel in die Höhe zu treiben. Man wirft mit Tischtennisbällen auf Becher, trifft man, muss der Spielpartner einen davon austrinken. Es ist ein beliebtes Partyspiel, das relativ schnell für gute Laune sorgt. So war es auch in der Nacht vom 4. auf den 5. Januar dieses Jahres in einer Wohnung im Landkreis Dillingen. Zwei Frauen und zwei Männer brachten sich durch eine Partie „Bierpong“ mit Sekt in Stimmung. Man näherte sich an, küsste sich untereinander, offenbar auch über Kreuz. Einer der Männer wollte mehr, während eine der Frauen plötzlich überhaupt keine Lust mehr auf Zärtlichkeiten hatte. Diesem Willen widersetzte sich der 31-Jährige. So sehr, dass er sich nun wegen schwerer sexueller Nötigung vor dem Dillinger Amtsgericht verantworten musste.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.