Newsticker
Polens Präsident Andrzej Duda wirft der Bundesregierung Wortbruch vor
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: Prozess: Jagd- oder Kriegsmunition?

Dillingen
29.09.2015

Prozess: Jagd- oder Kriegsmunition?

Bei dem Sportschützen wurde Munition gefunden, die nur die Bundeswehr verwenden darf. Damit hatte er gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen.
Foto: Symbolbild: Olaf Schulze

Das Geschenk eines Bekannten brachte gestern einen Sportschützen vor Gericht. Welche Folgen der Besitz von Kriegsmunition haben kann.

Mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe, im schlimmsten Fall zehn. Das blüht einem, wenn man in einem besonders schweren Fall gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstößt. Ein Sportschütze aus dem Landkreis Dillingen musste sich genau deswegen gestern vor dem Schöffengericht in Dillingen verantworten. Denn bei ihm zu Hause waren bei einer Durchsuchung zehn Stück Munition gefunden worden, die unter dieses Gesetz fallen. Sie dürfen nur von der Bundeswehr benutzt werden und haben einen harten Kern, der mit seiner größeren Durchschlagskraft bei gepanzerten Zielen eingesetzt wird. Zu erkennen ist das an der grünen Markierung an der Spitze, so der Sachverständige.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.