Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Dillingen: Spiritualität und Leidenschaft in der Christkönigskirche

Dillingen
15.11.2016

Spiritualität und Leidenschaft in der Christkönigskirche

Der Chor Gospel und Joy unter der Leitung von Simone Braun begeisterte bei seinem Gastspiel in Dillingen die Konzertbesucher.
Foto: von Weitershausen

Der Chor Gospel und Joy aus Offingen überzeugt mit großer Musikalität und schönen Stimmen sein Publikum.

Schon die ersten Takte des „Halleluja Spirit“ zum Einmarsch des Offinger Chores Gospel und Joy in die gut besetzte Dillinger Christkönigskirche sorgten für Lust auf mehr. Bereits in der Eröffnung mit dem Song „What a wonderful world“, zeigten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Simone Braun, über welche stimmlichen Möglichkeiten sie verfügen. Bei den nachfolgenden Arrangements wie etwa dem „Wunder gescheh’n“ von Sängerin Nena sowie dem „United we stand“ von Kay Wächter war der Funke der Begeisterung bereits auf die Zuhörer übergesprungen. Beeindruckend die Präsentation der „Hymn“ von Barcley James Harvest, und als das durch die Popgruppe Boney M bekannte „Rivers of Babylon“ durch die Christkönigskirche hallte, ließ die Magie der Musik die Konzertbesucher mitklatschen und mitsingen. Es folgten die Gospel-Highlights „You’ve got a Friend“ von Carol King, Michael Jacksons „Will you be there“, „Pata Pata“ von Miriam Makeba aus Südafrika und der afrikanische Song „Jambo Bwana“ aus Kenia. Dabei brillierte der Chor aus Offingen ebenso mit spiritueller Leidenschaft wie die Duette und Soloparts von Christian und Simone Braun, Franziska Sparhuber und Ariane Zischak. Der Gospelsong „Go tell it on the mountain“ krönte in seiner ausgelassenen Fröhlichkeit den Konzertabend, bevor der USA-Song for Afrika „We are the World“ mit weiteren Zugaben das hörenswerte Konzert beendete.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.