Newsticker
RKI meldet 18.485 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz liegt bundesweit bei 125,7
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen: Wucher: Handwerker muss ins Gefängnis

Dillingen
15.08.2019

Wucher: Handwerker muss ins Gefängnis

Eine Familie in Buttenwiesen rief wegen einer Rohrverstopfung einen Klempner. Der verlangte für eine Viertelstunde Arbeit 650 Euro.
Foto: Ralf Hirschberger, dpa (Symbol)

Ein Klempner verlangt in Buttenwiesen 650 Euro für eine Viertelstunde Arbeit. Und das war kein Einzelfall.

Dass Handwerker-Notdienste nicht gerade billig sind, ist bekannt. Doch ein aktueller Prozess am Dillinger Amtsgericht zeigt: Kunden müssen sich nicht alles gefallen lassen. Konkret geht es um einen Fall aus dem Oktober 2018 in Buttenwiesen. Eine Familie hatte Probleme wegen einer Rohrverstopfung. Im ganzen Haus seien die Fäkalien förmlich übergesprudelt, teilt das Amtsgericht mit. Um der Lage schnell Herr zu werden, riefen die Betroffenen einen Klempner-Notdienst.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren