1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen feiert - und wie

Dillingen

20.07.2015

Dillingen feiert - und wie

Copy%20of%20DSC_0052.tif
10 Bilder
Luftballons aufblasen, jonglieren, balancieren, mit Kinderhirnsauger und Klobürste agieren – bei Clown Toni Toss hatten die Kinder viel Spaß.

Tausende werden in der Dillinger Königstraße von Clowns und Jongleuren verzaubert. Einige wollen es jetzt selbst lernen.

Michelle Seeger kommt aus dem Staunen nicht heraus. Zauberer Korbinian hat die Elfjährige auf die Bühne geholt. Und der Magier zeigt der jungen Wittislingerin beim Straßenkünstlerfest in Dillingen, wie ein Metallring mühelos durch einen anderen dringt. Wie von Zauberhand eben. Bei Korbinian klappt’s, bei Michelle nicht. So ist es, wenn große Zauberer auf der Bühne hantieren. „Das ist echt cool“, sagt der Zauberlehrling. „Ich möchte das jetzt auch lernen“, kündigt Michelle an.

Die Buben und Mädchen sind von den Tricks des Zauberers Korbinian begeistert. Ebenso die Erwachsenen. Alle erleben beim Straßenkünstlerfest am Samstag eine magische Nacht. Tausende Menschen sind zu der Veranstaltung des Kulturrings gekommen. Geschäftsführer Alfred Saur strahlt übers ganze Gesicht angesichts des wolkenlosen Abendhimmels. „Wenn Dillingen feiert, ist das Wetter so.“ Und dabei haben am Nachmittag noch drohende Gewitter Schlimmes befürchten lassen. Pünktlich zum Auftakt sind die Wolken aber wie weggeblasen. „Das Wetter ist einfach traumhaft“, freut sich Dillingens Oberbürgermeister Frank Kunz. Der Kulturring habe mit den Vereinen der Stadt eine „großartige Gemeinschaftsleistung“ vollbracht. „Mehr als 5000 Menschen“, so schätzt Kunz die Menschenmenge, die in der Königstraße und beim „Schlossbeben“ im Innenhof des Dillinger Wahrzeichens Party feiert.

Lob gibt es auch von vielen Nicht-Dillingern. „Tolle Atmosphäre, schöne Musik, ein klasse Programm, ideales Wetter – es passt einfach alles“, meint die Medlingerin Christine Mayr. Es sei unglaublich viel geboten, sagt auch die Gundelfingerin Petra Märkl. „Dillingen kann offensichtlich seit Neuestem auch Feste feiern.“ Gestern Abend gab es zum Ausklang eine italienische Nacht mit Belcanto-Sängern. Die Dillinger Alexander Spengler und Hermann Stark staunen ebenfalls. „Die einstige geistlich-geistige Stadt Dillingen kann richtig Party feiern“, stellt der frühere Landratsamts-Sprecher Stark fest.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die drei Bands „Brenztalpower“, „Flat-Pix“ und „The Burning Biscuits“ legen sich richtig ins Zeug. Ebenso der lustige Clown Toni Toss und der Mad-Hias, der auf einem hohen Einrad mit brennenden Fackeln jongliert und später eine spektakuläre Feuershow bietet. Richtig heiß ist es auch am Stand des SV Donaualtheim. Der Hausener Christian Remmele zählt zu den Helfern der Vereine, die sich in großer Zahl beim Dillinger Open Air engagieren. „Natürlich gibt es Angenehmeres, als bei diesen Temperaturen mit einer heißen Schaschlik-Pfanne zu hantieren.“ Aber dieses „geniale Fest“ sei dies wert. Nach dem Straßenkünstlerfest geht es bei der DJ-Party „Schlossbeben“ richtig ab. Was die Polizei freut: „Es wurde friedlich gefeiert“, heißt es auf Anfrage bei der Polizeiinspektion.

Bei uns im Internet

Viele Fotos vom Fest gibt es unter

donau-zeitung.de/bilder

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fire_and_walk_1(1).JPG
Bissingen

Fire & Walk in Bissingen wird ein voller Erfolg

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket