Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen trauert um Stadtrat Peter Söhner

Nachruf

08.01.2019

Dillingen trauert um Stadtrat Peter Söhner

Der 66-Jährige ist am Sonntag zusammengebrochen. Reanimationsversuche blieben erfolglos.
Bild: Jakob Stadler

Der Gärtner- und Floristmeister ist am Sonntag im Alter von 66 Jahren überraschend gestorben.

Der Dillinger Stadtrat und Gärtnermeister Peter Söhner ist am Sonntag im Alter von 66 Jahren überraschend gestorben. Die Nachricht vom Tod des beliebten Kommunalpolitikers und Unternehmers hat nicht nur in Dillingen Bestürzung und tiefe Trauer ausgelöst. Noch am Samstagabend hatte der CSU-Stadtrat den Hofball der Dillinger Faschingsfreunde besucht. „Peter Söhner war gut aufgelegt, er wirkte fit“, sagt Ratskollege und Faschingsfreunde-Mitglied Thomas Demel, den die Nachricht ebenfalls fassungslos gemacht hat.

Reanimationsversuche blieben erfolglos

Der Chef von Blumen Söhner war am Sonntagnachmittag auf seinem Gärtnerei-Gelände in Dillingen zusammengebrochen. Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Peter Söhner ist am Sonntag überraschend gestorben.
Bild: Fink

Peter Söhner kam 1998 als Nachrücker in den Dillinger Stadtrat. Er war dort Referent für Freizeit, Erholung und Fremdenverkehr sowie Mitglied in verschiedenen Ausschüssen und der Verbandsversammlung der Stadtwerke. Dass er Dillingen liebte, war Söhner immer anzumerken. Oberbürgermeister Frank Kunz ist betroffen. „Die Nachricht vom Tod von Peter Söhner hat mich tief erschüttert – ebenso wie die Mitglieder des Stadtrats und die Belegschaft im Rathaus.“ Söhners plötzliches Fortgehen zu verstehen falle ihm sehr schwer. „Für seinen vielfältigen Einsatz für unsere Stadt bin ich ihm außerordentlich dankbar“, sagt Kunz. Sein Mitgefühl gelte Söhners Ehefrau und dessen gesamter Familie. Vor seinem 60. Geburtstag hatte Söhner erst seinen Gärtnermeister und danach den Floristmeister gemacht. Denn als er in den 70er-Jahren in den elterlichen Betrieb an der Donauwörther Straße einstieg, habe er dazu keine Zeit gehabt, sagte Söhner. Er habe die Firma auf Vordermann bringen müssen, die nun sein Sohn Peter führen wird.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren