Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Drei Auffahrunfälle allein in Lauingen

Lauingen/Bachhagel

24.06.2020

Drei Auffahrunfälle allein in Lauingen

Drei Auffahrunfälle haben sich in Lauingen ereignet.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Und in Bachhagel gerät ein Wendearm von einem Heuwender in den Gegenverkehr.

Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Dienstag um 19 Uhr laut Polizei übersehen, dass ein Wagen vor ihm verkehrsbedingt halten musste. Mit seinem Wagen prallte er auf das Heck des Fahrzeugs auf. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 450 Euro. Der Unfall ereignete sich an der Einmündung der Aislinger Straße auf die Weisinger Straße.

Schon zuvor hat es in Lauingen gekracht. Gegen 15 Uhr war eine 46-jährige Autofahrerin beim Einfahren von der Kreisstraße DLG 7 auf der B16 einen vor ihr wartenden Wagen übersehen - und prallte mit ihrem Fahrzeug auf das Heck auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Ein anderer Autofahrer musste zudem am Dienstag um 10 Uhr in der Lauinger Herzog-Georg-Straße abbremsen und ließ einen Fußgänger über die Straße. Doch ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Wagen auf. Die Polizei beziffert den Sachschaden in diesem Fall auf etwa 2500 Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schaden beim Unfall in Bachhagel: 1500 Euro

Während der Fahrt über die Waldstraße in Bachhagel löste sich zudem am Dienstag um 18 Uhr von einem Heuwender eines landwirtschaftlichen Gespanns ein Wendearm und schwang in den Gegenverkehr. Dabei wurde ein entgegenkommender VW an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden wird mit etwa 1500 Euro beziffert. (pol)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren