1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Edle Ritter nehmen Kurs auf Wertingen

28.05.2009

Edle Ritter nehmen Kurs auf Wertingen

Wertingen Vor vier Jahren hatten die Lechtaler Highlander am Eingang zum Wertinger Schloss ihr Lager aufgeschlagen. Wilde Gestalten waren das, gehüllt in Fell und Leder. Mit ihren rauen Sitten lehrten sie manchem Besucher das Fürchten. Auch in diesem Jahr - vom 11. bis 14. Juni - kehrt mit den Highlandern das Mittelalter in Wertingen zurück. "Wir versetzen die Besucher ins 13. Jahrhundert und bieten ein Programm, das die Leute nicht so schnell vergessen werden", verspricht Felix Späth.

Der Organisator aus Donauwörth, der seit 1970 historische Feste vielerorts ausrichtet, beherrscht sein Handwerk so gut wie die geladenen Spielleute, Gaukler, Minnesänger und Marktfrauen ihr Handwerk verstehen. Aber was wäre ein historischer Markt ohne Ritter und Landsknechte? Die Löwenritter aus Wertingen und Buttenwiesen werden ihre Zelte im Graben vor dem Pappenheimer Schloss aufschlagen und bei Einbruch der Dunkelheit mit brennenden Schwertern auf sich aufmerksam machen. Die Burgmannschaft Flochberg aus Bopfingen gibt sich mit Reichsgraf Ludwig XV. (alias Stefan Schwenninger) und Reichsgräfin Maria Salome zu Oettingen (alias Rebekka Deininger) die Ehre. Sie spielen das Leben während der Renaissance-Zeit um 1525 sehr eindrucksvoll nach. Gaukler und Spielleute werden umherziehen, Händler und Marktfrauen selbst gefertigte Ware feilbieten und das Gelände rund ums Schloss vier Tage lang mit Leben füllen.

Gefechte, Stunts von früh bis spät

Von früh bis spät erwartet die Besucher ein durchgehendes Programm mit vielen Attraktionen: Echte Gefechte, Stunts, also jede Menge Action, sollen für atemberaubende Spannung sorgen. Einmal zwischen Rittern umherstreifen, in einen mittelalterlichen Badezuber steigen oder selbst eine Klinge schmieden - auf der Landkreisausstellung werden auch Kinderträume wahr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Musik vom fahrenden Singvolk

Die Gastronomie verwöhnt die Besucher mit allerlei Deftigem: Im Zelt duftet etwa die Ritterpfanne und in der Ritterschenke werden stilgerecht Branntwein und Met gereicht. Musik vom fahrenden Singvolk, Zaubereien, magische Künste und historische Modenschauen runden das Programm ab. "Die Darbietungen nach 18 Uhr sind im Eintrittspreis inbegriffen" betont Bürgermeister Willy Lehmeier. Offiziell ist um 22 Uhr Schluss. Doch erst wenn die Burgmannschaften ihre Wachen aufstellen und die Burgfräulein zum Schlafen gehen, ist wirklich Ende.

Öffnung Die Landkreisausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Im Schlossgraben geht es weiter bis 22 Uhr.

Bei uns im Internet

Berichte über die Landkreisausstellung in Wertingen finden Sie unter donau-zeitung.de/ausstellung

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA4458.JPG
Dillingen

Auto überschlägt sich mehrmals

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden