Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ehrung: Sie sind wichtige Vermittler

Ehrung
10.10.2019

Sie sind wichtige Vermittler

Für langjähriges verdienstvolles Wirken wurden zahlreiche Feldgeschworene im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt ausgezeichnet. Im Bild von links: Willi Braun, Zweite Bürgermeisterin Erna Sing (Schwenningen), Hans Ulrich, Bürgermeister Gerrit Maneth (Höchstädt), Alfred Jung, Dritter Bürgermeister Anton Schmid (Bissingen), Adalbert Gollmann, Regierungsrat Jonas Singer, Josef Klopfer jun., Vermessungsdirektor Thomas Wagner, Elke Hegele (stellvertretend für Christian Maier), Bürgermeister Roland Grandel (Bächingen) und Landrat Leo Schrell.
Foto: Hurler, Landratsamt

Landrat Leo Schrell zeichnet 14 Feldgeschworene im Landkreis Dillingen aus. Wer sie sind

Anerkennung und Wertschätzung erfuhren insgesamt 14 Feldgeschworene, die für 25-, 40-, 50- und 60-jähriges ehrenamtliches Engagement von Landrat Leo Schrell und dem Direktor des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Dillingen, Thomas Wagner, im Rahmen einer Feierstunde geehrt wurden. Bayernweit engagieren sich 21000 Feldgeschworene. „Mit Ihrer Ortskenntnis, Ihrer Zuverlässigkeit und insbesondere Ihres Vertrauens bei der Bevölkerung nehmen Sie eine wichtige Mittlerfunktion zwischen Bürger und Behörde ein“, dankte Schrell den Feldgeschworenen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.