Newsticker
RKI registriert 1076 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 10,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ein Dankeschön und ein Abschied

17.03.2021

Ein Dankeschön und ein Abschied

Tulin Celik (links) wohnt mit ihrer Familie in Gundelfingen. Doch bald ziehen alle vier nach Bochum um.
Foto: Celik

Nach drei Jahren in Dillingen zieht Tulin Celik nach Bochum

Tulin Celik ist 34 Jahre alt und stammt aus der Türkei. Seit dreieinhalb Jahren lebt sie in Deutschland, seit 2018 in Gundelfingen. „Wir haben zwei Söhne, die neun und sechs Jahre alt sind. Ich bin Chemie-Lehrerin, mein Mann Physik-Lehrer.“ Jahrelang hat das Paar in verschiedenen Ländern gearbeitet, etwa in Albanien, Thailand oder auch in Vietnam. „Wegen politischer Probleme mussten wir im August 2017 nach Deutschland fliehen. Wie bei jedem Neuanfang haben wir auch hier Schwierigkeiten erlebt.“ Das Paar hat Sprachkurse besucht und nun auch die C1- Deutschprüfung abgelegt. „Wir freuen uns auf unsere Ergebnisse“, schreibt Celik. Ihr Mann und sie seien Lehrer aus Leidenschaft. „Darum haben wir uns an der Ruhr-Uni als Lehrkräfte Plus beworben.“ In dem Projekt werden Lehrkräfte mit Fluchthintergrund, die in ihrem Heimatland Fachunterricht gegeben haben, für die Arbeit an deutschen Schulen weiterqualifiziert. Nach einem Jahr Vollzeitunterricht können sie am deutschen Arbeitsmarkt in ihrem ursprünglichen Beruf tätig werden. Das Ehepaar hat eine positive Antwort aus Bochum bekommen. Deswegen zieht die ganze Familie dorthin. „Wir freuen uns sehr, dass wir dann unseren Berufen nachgehen können. Seit drei Jahren ist unsere Priorität ständig die deutsche Sprache.“ Die 34-Jährige hofft, dass sie in Bochum auch so nette Nachbarn haben wird wie jetzt in Gundelfingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.