Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

06.08.2007

Ein Klassentausch

Renate Heinrich, die Rektorin der Volksschule Pfaffenhofen, ist grundsätzlich davon überzeugt, dass guter Unterricht nicht von einem Standort abhängig ist. Und dennoch bedauert die Pädagogin außerordentlich, die bevorstehenden Veränderungen im heimischen Schulwesen. "Bis jetzt waren wir Grundschule mit Teilhauptschule 1, ab dem nächsten Schuljahr, also ab September 2007 sind wir in Pfaffenhofen nur noch Grundschule!"

Alle Teilhauptschulen müssen in große "Verwaltungseinheiten" umsiedeln. Dadurch ist der Wechsel des Schulstandorts Lauterbach/ Pfaffenhofen für die Kleinen notwendig geworden. "Es ist hart für die Lauterbacher, wenn diese ihre Grundschule im Ort verlieren, es ist Tradition, dass die jungen Schüler mit dem Rad oder zu Fuß zu ihrer Schule gelangen, das ist jetzt nicht mehr so einfach", sagt die Rektorin.

Auch für die Eltern wird es umständlicher werden. Renate Heinrich spricht in diesem Zusammenhang über die verlorene "Verwaltungsnähe", auch die Eltern müssten sich zukünftig neu orientieren. "Sicher, was das pädagogische Konzept anbelangt, sind wir in Pfaffenhofen besser ausgerüstet und können da auch mehr bieten."

So einfach wie möglich ¿

Ein Beispiel hierfür sei der Computerraum. Man habe versucht, die Organisation für die betroffenen knapp 70 Schüler so einfach wie möglich und mit wenigen Veränderungen abzuwickeln. So kommt es, das lediglich eine Klasse ihre Lehrkraft verliert, dafür aber in Lauterbach bleiben kann. Die anderen zwei Klassen ziehen zwar um, nehmen dafür aber ihre Lehrer mit nach Pfaffenhofen.

"Der kürzliche Tag der offenen Tür war schon wie ein vorgezogener Abschied" beschreibt Heinrich das Fest in der Lauterbacher Schule. Dadurch habe man das Haus gewürdigt. Man wollte auch nicht am letzten Schultag zuviel Abschiedsschmerz und Emotionen hochkommen lassen. Renate Heinrich beschreibt die Schule mit den Worten "¿ in einem Top-Zustand!". 1967 gebaut und erst 1995 umgebaut und saniert, sei es auch aus dieser Sicht ein Jammer, die Schule mit Anschluss an Pfaffenhofen aufgeben zu müssen. Für das Haus Lauterbach wird zukünftig die Hauptschule Wertingen mit Rektor Josef Kreuzer zuständig sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren