1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ein ganz besonderes Ambiente

Feier

21.07.2016

Ein ganz besonderes Ambiente

Ein gelungenes Straßenfest mit Hunderten Besuchern feierte die Chorgemeinschaft Bissingen in der Marktstraße, die eigens gesperrt worden war.
Bild: Helmut Herreiner

Hunderte von Gästen feiern beim Straßenfest der Chorgemeinschaft in Bissingen

Als Publikumsmagnet erwies sich einmal mehr das Straßenfest, das die Chorgemeinschaft Bissingen alle zwei Jahre veranstaltet. Eine autofreie Marktstraße, in der sonst fast immer reges Treiben herrscht, gibt es ansonsten nur an Marktsonntagen in dem zentralen Ort des Kesseltales. „Wir haben zunächst für 400 Gäste bestuhlt, aber wir haben dann schnell gemerkt, dass das nicht ausreicht“, zog der Vorsitzende der Sänger, Günter Geißler, am späten Samstagabend Bilanz.

Der Bissinger Sängervorsitzende konnte sich schon bei seiner Begrüßungsansprache einige Stunden früher darüber freuen, dass nahezu alle Plätze entlang der Marktstraße und auf dem Krone-Parkplatz unterhalb der Schlossbräu besetzt waren und dass auch das Wetter im Gegensatz zu den Vortagen ebenfalls hervorragend mitspielte.

So waren alle Voraussetzungen für ein gelungenes Fest gegeben, und die Besucher nutzten die kulinarischen Angebote am Essenstand und am Wein- und Bowlestand. Für die passende musikalische Umrahmung sorgten die Lokalmatadoren vom Musikverein Bissingen, die unter Leitung von Jochen Ruf vom frühen Abend bis Mitternacht für Stimmung sorgten. Dass die Kesseltaler Blasmusik bestens mit den Chorsängern harmoniert, bewies sie bei einem gemeinsamen Auftritt nach Einbruch der Dunkelheit. Dabei gab es viel Beifall und sogar die ein oder andere Tanzeinlage für ein kurzes, aber abwechslungsreiches Programm. Dieses wurde eröffnet mit dem Flieger-Marsch aus der Operette „Der fliegende Rittmeister“ und fortgesetzt mit der heimlichen Tiroler Nationalhymne „Dem Land Tirol die Treue“.

Völlig andere, zeitgenössische Klänge gab es bei dem Hit „Tage wie diese“ von den Toten Hosen zu hören, ehe das Lied „Wir Musikanten“ für eine flotte Abrundung sorgte. Später gaben dann noch beim romantischen Ambiente zwischen Bräu und Krone Roman Bauer und Wolfgang Huber zusammen mit der Blaskapelle ein Duett zum Besten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Eizellen.tif
Höchstädt

Prozess gegen Embryonenspenden-Vermittler geht in nächste Runde

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen