1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Eine große Bereicherung im Leben des Dorfes

Jubiläum

16.09.2014

Eine große Bereicherung im Leben des Dorfes

Nach der Ehrung im Bild von links: Matthias Hörbrand, Volker Dehlau, Karl Kapfer sen., Alois Waldenmayr, Erwin Ehnle, Bernd Steiner, Erich Kilger, Karl Kapfer jun., Bernd Hitzler, Hubert Ehnle, Gerhard Delau, Albert Ehnle.
Bild: von Weitershausen

Schützenverein „Tell“ Eppisburg feierte sein 90. Gründungsfest

„Ein ehrenwerter Geburtstag für einen ehrenwerten Verein“: Diesen Satz stellte Gauschützenmeister Alois Waldenmayr an den Beginn seines Grußwortes anlässlich des Festabends zum 90-jährigen Gründungsjubiläum des Schützenvereins „Tell“ Eppisburg. Dabei dankte der Gauschützenmeister allen Mitgliedern, die in den vergangenen neun Jahrzehnten mit großem Engagement am Vereinsleben teilgenommen haben, wofür er den Eppisburger Schützen mit dem Vorstand des Donau-Brenz-Egau Schützengaus großen Respekt zolle. „Denn was sich in Eppisburg in den vergangenen Jahren, dank hervorragender Nachwuchsarbeit auf sportlicher Ebene entwickelt hat, ist aller Ehren wert.“

Begonnen hatte das Schützenjubiläum mit einem Festgottesdienst, zelebriert von Pfarrer Josef Kühn. Nach dem Festmarsch aller beteiligten Vereine und Gottesdienstbesucher, unter ihnen Landtagsabgeordneter Georg Winter und Bezirksrat Dr. Johann Popp (beide CSU) in die Festhalle, eröffnete Vorsitzender Volker Dehlau den Festabend. In einem Rückblick streifte der Vorsitzende so manch wichtiges Ereignis seit der Gründung des Vereins, wobei er besonders auf die Wiederaktivierung der Schützen nach fünfjährigem Verbot im Jahre 1950 verwies.

Danach habe der Schützenverein nicht nur sportlich eine rasante Entwicklung genommen, führte der Vorsitzende weiter aus und verwies in diesem Zusammenhang auch auf den Bau des neuen Schützenheims, das durch die große freiwillige Mithilfe der Mitglieder im Februar 2002 feierlich eingeweiht werden konnte. Großen Respekt zollte auch Zweiter Bürgermeister Simon Peter dem Eppisburger Schützenverein „Tell“ in seinem Grußwort, der seit seiner Gründung vor 90 Jahren eine große Bereicherung im Dorfleben darstelle, was besonders auf das große Engagement der Vereinsmitglieder auf sportlicher und gesellschaftlicher Ebene zurückzuführen sei.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Herbert Dieminger, Vorsitzendeder des Paten-Schützenvereins aus Holzheim, gratulierte zum runden Geburtstag und bescheinigte in seinem Grußwort den Eppisburger Schützen hervorragende Vereinsarbeit, was letztendlich auch zu den großen sportlichen Ergebnissen der „Tell“-Schützen geführt habe.

Anschließend ehrten Gauschützenmeister Alois Waldenmayr und Vorsitzender Volker Dehlau langjährige und verdiente Mitglieder. Den musikalischen Rahmen des Festabends gestaltete die Musikkapelle „Donautaler“ aus Fristingen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
SAM_0415.JPG

Englischer Humor, jiddische Melancholie und Berliner Flair

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen