Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Eine neue Ära beginnt in Schwenningen

Gemeinderat Schwenningen

13.05.2020

Eine neue Ära beginnt in Schwenningen

Der neue Gemeinderat in Schwenningen ist jetzt vereidigt.
Bild: Weizenegger (Symbol)

Plus Und gleich bei der ersten Sitzung fehlt ein Mitglied. Woran das liegt und warum die Wahl der Stellvertreter nicht einstimmig ist.

Ganz zum Schluss der Sitzung ergreift Sonja Treuherz noch einmal das Wort. Ihr sei es wichtig, wie sie sagt, dass sie das Thema in dieser Runde anspricht: „Ich hätte es einfach schön gefunden, wenn eine Frau Stellvertreterin des Bürgermeisters geworden wäre.“

Sonja Treuherz ist Gemeinderatsmitglied in Schwenningen – zweite Periode. Neu im Rat sind neben ihr nun auch Bettina Kapfer und Susanne Kornmann. So mischen für die nächsten sechs Jahre drei Frauen bei der Dorfpolitik in Schwenningen und Gremheim mit. Zum zweiten Stellvertreter des neuen Bürgermeisters Johannes Ebermayer wählt das Gremium bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag aber Günther Mayer, und Dritter Bürgermeister ist künftig Roland Ahle. Beide Räte werden mehrheitlich vom Gremium bestimmt.

Eine Frau als Bürgermeister-Stellvertreterin

Dass sich Sonja Treuherz daran störe, habe in keiner Weise persönliche Gründe gegen die beiden neuen Stellvertreter, wie sie betont. Es wäre schlicht schön gewesen, wenn auch eine Frau für solch eine Position in der Gemeinde Schwenningen in Betracht gekommen wäre. Dieses Thema habe sie schon vor der Sitzung mit Bürgermeister Ebermayer besprochen, aber dennoch sei ihr „Vertrauen ein wenig in Mitleidenschaft gezogen worden“. Weiter sagt sie: „Ich hoffe, das waren nur ein paar kleine Startschwierigkeiten, und ich denke, es wird künftig keine Probleme geben.“ Schwenningens Rathauschef Ebermayer bekräftigt dies mit den Worten: „Wir haben darüber gesprochen.“

Nachfolger von Reinhold Schilling

Gespräche hat der Nachfolger von Reinhold Schilling seit seiner Wahl am 15. März jede Menge geführt. Die Vorbereitung für das Amt des Bürgermeisters war und ist intensiv, deshalb sagt er bei seiner allerersten Sitzung: „Es gibt viel zu tun. Packen wir es an.“ Dabei setze er mit seinem Gemeinderat auf ein Miteinander im Sinne der Demokratie, der Gemeinschaft und zum Wohle der Bürger. Er bedankt sich bei allen, die sich zur Wahl stellten und sich nun für die Gemeinde einsetzen. Aber: „Vorsicht! Bei uns wird in Zukunft genauer hingeschaut und ein anderes Maß angesetzt.“ Das gelte für ihn selbst, aber auch für die Räte – insbesondere für die neuen Mitglieder.

Wechsel im Schwenninger Gemeinderat

Denn es gibt einen großen Wechsel im Schwenninger Rat: Von elf Räten sind sieben neu. Vereidigt werden am Dienstag aber nur sechs Frauen und Männer. Ein Platz an der Biertischgarnitur in der Treidelhalle in Gremheim bleibt leer. Bürgermeister Ebermayer erklärt: „Nachdem Stephan Reitschuster sein Amt nicht antreten will, wird der Listennachfolger angeschrieben. Er hat zwei Wochen Zeit, um Ja oder Nein zu sagen.“ Die Frist sei noch nicht abgelaufen, auf seine Antwort warte man. Listennachfolger ist Michael Rusch. Sagt er ab, ist der Nächste an der Reihe.

Sofort in Kraft tritt auch die neue Geschäftsordnung für die Gemeinde. Die wichtigsten Änderungen, die teils ausgiebig diskutiert werden, sind: 30 Euro Sitzungsgeld, aber keine Pauschale für die Räte; Vereinszuschüsse sind auf 500 Euro festgelegt; Gemeinderatssitzungen finden nun donnerstags statt; statt bisher 3000 Euro, kann der Bürgermeister nun über 10000 Euro frei verfügen. Vor allem beim letzten Punkt gibt es im Rat unterschiedliche Meinungen. Bettina Kapfer findet diese Erhöhung „von jetzt auf gleich enorm hoch“ und Sonja Treuherz sagt: „Manchmal sind es die kleinen Beträge, die in unserer Gemeinde interessant sind.“ Roland Ahle und Fabian Hurler sagen, dass sie das nötige Vertrauen in den Bürgermeister hätten. Ebermayer ergänzt schmunzelnd: „Ich werde mir kein Büro für 9500 Euro einrichten."

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren