Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Einsatz im Krisengebiet

Landkreis Dillingen

16.01.2019

Einsatz im Krisengebiet

15 Einsatzkräfte des THW Dillingen waren im Einsatz in Berchtesgaden. Sie halfen, Dächer von der Schneelast zu befreien.
Bild: Kuchenbaur, THW

Was das THW-Team aus Dillingen in den Alpen erlebt hat.

Aufgrund der massiven Schneefälle in den bayerischen Alpen wurde auch das Technische Hilfswerk aus Dillingen alarmiert. In der Nacht zum vergangenen Samstag machten sich die Helfer gegen 3 Uhr auf den Weg in das Krisengebiet Berchtesgadener Land. Für den Samstag und den Sonntag waren die Dillinger Einheiten dem Einsatzabschnitt „Nord“ unterstellt. Dort angekommen, wurde durch die örtlichen Einsatzleiter sofort ein größeres landwirtschaftliches Gebäude zugeteilt, welches es von der Schneelast zu befreien galt.

Erstmal Schneeketten anlegen

Bevor die Dillinger zum Einsatzziel aufbrechen konnten, mussten wegen schlechten Straßenverhältnissen die Schneeketten am Lkw angelegt werden. Auf einer Seite des Daches des Anwesens war der Schnee bis zu 1,6 Meter hoch.

Für den Montag und Dienstag waren die Helfer aus Dillingen dann dem Abschnitt „Süd“ zugeordnet. Frühmorgens ging es in die Kaserne der Gebirgsjäger nach Berchtesgaden, wo die Einheit auf die Zuteilung eines Einsatzes wartete. Zusammen mit zwei anderen Einheiten des THW sowie rund 20 Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei galt es, ein Flachdach eines Museums zu beräumen, um das Dach so vor dem Einsturz zu bewahren.

Am Dienstag ging es für die Einsatzkräfte zurück in die Heimat. Abends um 21 Uhr sind sie wieder in Dillingen eingetroffen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren