Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ellerbach Derby-Sieger

31.03.2009

Ellerbach Derby-Sieger

Eine indiskutable Chancenverwertung war der Hauptgrund für die Derby-Niederlage des SV Holzheim im Heimspiel der Fußball-A-Klasse West IV gegen Ellerbach. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld prägten das Geschehen über die 90 Minuten. Die Abwehr der Blau-Weißen stand sehr sicher. Auf der anderen Seite überboten sich die SVH-Angreifer im Auslassen bester Tormöglichkeiten. So hätten Johannes Litzl und Jörg Mader dreimal die Führung erzielen müssen, stattdessen schossen sie jeweils Torhüter Matthias Litzel an. Es kam, wie es kommen musste: In der 81. Minute vertändelte die heimische Verteidigung den Ball, Tobias Federle leitete das Leder auf den Ex-Holzheimer Hans-Jörg Schneider weiter und dieser schob zum umjubelten Gäste-Siegtreffer ein. (HIT)

l Rettenbach - Scheppach 3:0. Nach torloser erster Halbzeit schossen Roland Safran (49.) und Michael Spendel (77, 87.) den Heimsieg heraus. (gz)

l Konzenberg - Osterbuch 0:1. Im Kellerduell bekamen die wenigen Zuschauer nur Magerkost geboten. Für FCO-Coach Helmut Wirth zählt aber einzig und allein das Erfolgserlebnis seiner Truppe. Für die Grünweißen war es der dritte Saisonsieg, womit sie die "rote Laterne" wieder an Villenbach abgeben konnten. Ein Treffer reichte dabei, um die Partie der beiden angriffschwächsten Mannschaften der Liga zu entscheiden. Das "goldene Tor" in der 24. Minute erzielte Gerhard Eser per Foulelfmeter. (dirg)

l Villenbach - Glöttweng 1:3. Trotz guter Leistung des SV Villenbach gingen die Punkte weg. Glöttweng machte durch einen direkt verwandelten Freistoß von Florian Fink die Führung (15.). Nur eine Minute später erhöhte Christian Mayr. Der Gastgeber hatte einige Chancen, von denen Mohamed Karimi eine im Nachsetzen zum 1:2 nutzte (39.). Markus Ohnheiser traf nur den Pfosten. Glöttweng entschied durch einen weiteren direkt verwandelten Freistoß seines Spezialisten Fink das Spiel (75.). (kjü)

l Roggden - Jettingen II 1:2. In einer von beiden Seiten enttäuschend geführten Partie zogen die Jettinger durch einen Fernschuss von Felix Reichhardt in Front (28.). Kurz vor der Halbzeit ein weiterer Nackenschlag für den SVR: Bekir Dogan wurde nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt. Als die Gäste in der zweiten Halbzeit fahrlässig hochkarätige Chancen ausließen, traf Uli Haid für die stärker werdenden Roggdener per Kopfball zum 1:1 (80.). In der Nachspielzeit erzielte Sven Hennig nach einer Ecke den Gäste-Siegtreffer. (tori)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren