1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Er hat Lauingen in der gelehrten Welt bekannt gemacht

Fest

21.06.2016

Er hat Lauingen in der gelehrten Welt bekannt gemacht

Reinhard H. Seitz wird 80. Für die Geschichtsforschung des Landkreises hat er Maßgebliches geleistet

Der Jahresbericht der Lauinger Lehrerbildungsanstalt nennt für das Schuljahr 1949/50 als Schüler der Klasse I a Reinhard Seitz, Sohn des Gewerbeoberlehrers Hermann Josef Seitz. Auch das Geburtsdatum des Schülers Reinhard Seitz ist vermerkt: 21. Juni 1936. Demnach feiert am heutigen Dienstag Staatsarchivdirektor im Ruhestand Reinhard H. Seitz seinen 80. Geburtstag.

Natürlich werden auch die Großen aus Wissenschaft und Forschung, aus Verwaltung und Politik sich einstellen und gratulieren, ihre Würdigungen vorbringen und die besten Wünsche aussprechen. Alle werden mit Staunen auf das Lebenswerk des Jubilars blicken, der inzwischen in Neuburg an der Donau lebt. Andrerseits darf aber nicht vergessen werden, was der Jubilar für die Stadt Lauingen geleistet hat. Er hat nach den Vorarbeiten von Emmerig, Zenetti und Rückert das reichhaltige und hochrangige Stadtarchiv neu geordnet und einen umfangreichen Archivführer in Druck gegeben, der wegen seiner vielen Querverweise keine Wünsche offenlässt. Er hat die Ortsnamen des Altlandkreises Dillingen akribisch erfasst und mit dem Ortsnamenbuch der Forschung den weiteren Weg gewiesen. Er hat – zusammen mit seinem Vater – für die Geschichte der Städte Lauingen, Gundelfingen, Höchstädt Maßgebliches geleistet. Ebenfalls zusammen mit seinem Vater hat er zur Lauinger Fastnacht und zum Lauinger Schützenwesen in vielen Aktenordnern Material für künftige Forscher zusammengestellt.

Das Archiv der Glockengießerei Wolfart hat er wieder nach Lauingen gebracht und dem Stadtarchiv so einen wertvollen Bestand gesichert. Zur Geschichte einzelner Bauten (Schloss, Rathaus, Stadtpfarrkiche St. Martin) hat er Neuerkenntnisse formuliert. Mit seinen Forschungen zu Lauingens Hoher Fürstlicher Schule hat er – in Fortführung der Forschungen von Gernot Ludwig – Lauingen im Bewusstsein der gelehrten Welt einen hohen Rang verschafft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Arbeit, die Reinhard H. Seitz als Gymnasiast zur Geschichte der Lauinger Goldschmiede vorgelegt hat, könnte heute noch als Dissertation durchgehen.

Ein ganzes Forscherleben lang ist der Jubilar seinem Thema, den Lauinger Drucken, treu geblieben. Stadt, Landkreis und Bezirk (Letzterer wegen des Aufbaus und der Leitung des Staatsarchivs Augsburg) ebenso wie viele Gremien haben ihm zu danken.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC01776.tif
Wechsel

In Lauingen mischt wieder ein Barfuß mit

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen