Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Erziehung: In der Corona-Krise mehr vor der Glotze

Erziehung
04.03.2020

In der Corona-Krise mehr vor der Glotze

In der Corona-Krise sitzen Kinder vermutlich mehr vor der Glotze.
Foto: Kaya

Eine Erziehungsberaterin aus Dillingen sagt, dass es „völlig okay ist“, wenn die Kinder in der aktuellen Situation mehr als gewohnt vor dem TV, Tablet oder Handy sitzen.

Machen Sie sich kein schlechtes Gewissen!“, rät Antje Werner von der KJF-Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung Dillingen allen Eltern, die in diesen Tagen ihre Kinder in den eigenen vier Wänden beschäftigen und dabei dem Nachwuchs deutlich mehr Medien-Zeit zugestehen als vor der Corona-Ausnahmezeit. Die Erziehungsberaterin berät Eltern derzeit telefonisch und auch online und berichtet, dass viele Mütter und Väter die Mediennutzung ansprechen und nach dem richtigen Maß fragen. „Wir befinden uns derzeit in einer komplett neuen Situation“, sagt Antje Werner in einer Pressemitteilung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.