Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom

Film

26.05.2015

Es knistert wieder

Bernd Spring aus Höchstädt ist Filmfan durch und durch. Am 13. Juni veranstaltet er in Dillingen ein Filmfestival mit alten Filmen.
Bild: Daniela Mayr

Bernd Spring veranstaltet ein Festival unter dem Titel „Kult Kino“

Bernd Spring ist ein Freund alter Filme, vor allem aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Er mag das Knistern, das Flimmern und Rauschen jenseits der neuen auf Hochglanz polierten Mainstream-Streifen. Einmal im Jahr fährt der Höchstädter nach Hamburg, trifft dort andere, die alte Filmrollen sammeln, dann ein Kino mieten und diese Raritäten vorführen. Genau das macht nun Bernd Spring auch – allerdings nicht in Hamburg, sondern in Dillingen. Er veranstaltet am Samstag, 13. Juni, im Filmcenter Dillingen ein Festival namens „Kult Kino“. Gespielt werden nur Filme aus den 60ern und 70ern – von den original 35-Millimeter- Filmrollen. „Es gibt viele Perlen zu entdecken“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Das Festival veranstaltet er mit Unterstützung des Filmcenters Dillingen. Eines Abends hatte er sich dort einen Film angesehen und war mit den Besitzern ins Gespräch gekommen. Er schwärmte von alten Filmen und erfuhr, dass das Dillinger Kino noch Projektoren für 35-Millimeter-Fimrollen hat. Das Programm des Festivals besteht aus Raritäten, welche nicht auf DVD oder Blu-ray zu finden sind:

16 Uhr: King Kong gegen Godzilla, Japan 1974 (FSK 12) 18 Uhr: Quintero – Das As der Unterwelt, Italien 1969 (FSK 18)

20.30 Uhr: Sadomona – Insel der teuflischen Frauen, USA 1974 (FSK 18)

22.30 Uhr: Frankenstein 80, Italien 1972 (FSK 18).

gibt es online unter

www.kultkino.de oder www.facebook.com/KultkinoDillingen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren