Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Fahrer schläft nachmittags am Steuer ein

Höchstädt

30.11.2018

Fahrer schläft nachmittags am Steuer ein

Sekundenschlaf führte in Höchstädt zu einem Unfall.
Bild: Foto (Symbol): Julian Leitenstorfer

In Höchstädt schläft ein 19-Jähriger am Steuer seines Wagens ein, dabei verliert er die Kontrolle über sein Auto. Erst ein Verkehrsschild stoppt ihn.

Ein 19-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in Höchstädt einen Verkehrsunfall verursacht. Nachdem er laut Polizei wegen Übermüdung die Kontrolle über seine Wagen verloren hatte, krachte er gegen ein Verkehrsschild.

Ein Verkehrsschild stoppt den Fahrer in Höchstädt

Der 19-jährige Fahrer war von der Friedrich-von-Teck-Straße kommend in der Prinz-Eugen-Straße unterwegs, als der Sekundenschlaf ihn übermannte und der 19-Jährige in die linke Richtung von der Fahrbahn abkam. Dort krachte er mit seinem Wagen gegen ein Verkehrszeichen. Nach dem Aufprall war sein Auto nicht mehr fahrbereit, weshalb es von dort abgeschleppt werden musste. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 3000 Euro. (pol)

Eine weitere aktuelle Polizeimeldung können Sie hier lesen: In Lauingen gab es einen Verkehrsunfall mit hohem Schaden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren